ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Gewusel zu Ostern im Finsterwalder Tierpark

Als Osterhase ist hier Stefanie Terpe unterwegs.
Als Osterhase ist hier Stefanie Terpe unterwegs. FOTO: Torsten Pötzsch/top1
Finsterwalde. Wer etwas Ruhe und Entspannung suchte, der war Ostersonntag in der Finsterwalder Bürgerheide und dem anliegenden Tierpark garantiert falsch. Bereits in den frühen Vormittagsstunden herrschte ein großes Gewusel und im Tierpark das ganz große Suchen. Torsten Pötzsch / top1

Wie schon seit vielen Jahren spendierte die Stadt 1000 bunte Ostereier für das Ostereiersuchen im Finsterwalder Tierpark. Die galt es, im weitläufigen Tierpark zu finden. Ein Riesenspaß für die ganze Familie. Bereits eineinhalb Stunden nach der offiziellen Eröffnung besuchten 470 Erwachsene, 170 Kinder über vier Jahre und ungezählte Kleine, die noch keinen Eintritt zahlen müssen, das Areal. Jede Menge Arbeit für Tierparkchef Torsten Heitmann und sein Team, doch wenn ihre Angebote so gut angenommen werden, ist die Arbeit an einem Feiertag mehr Lust als Last.

Tatkräftige Unterstützung gab es durch den Förderverein. So teilten sich Stefanie Terpe und Andrea Landmann den Tag in Schichten ein und jeder durfte einmal ins Osterhasenköstum schlüpfen und die Osternester bestücken. "Die Kinder sind aber so schnell und pfiffig, die finden in Windeseile alles", so Andrea Landmann. Aus diesem Grunde gab es auch "mobile" Verstecke und der "Osterhase" ließ bei seinen Touren durch den Park mal hier und mal da ein Ei liegen. Für viele Gäste war es der erste Besuch in diesem Jahr nach der langen Winterruhe. Anerkennend wurden die vielen Neuheiten, wie der Fortschritt an der Afrikasavanne oder die Erweiterung des Rundweges um gut 800 Meter angenommen. Diesen Weg hat der Förderverein in diesem Jahr ins Visier genommen und will ihn zu einem Anschauungs- und Lehrpfad gestalten. Wieder ein Grund mehr, den Tierpark zu besuchen, bei dem es ständig Veränderungen und Neuerungen zu begutachten gibt.

Die große Resonanz und die steigenden Besucherzahlen sind ein anschaulicher Beleg dafür, dass man auf dem richtigen Weg ist. Dies erkennt auch Matthias Schneller an. Er beließ es am Sonntag nicht nur bei der Anerkennung, sondern wurde gleich vor Ort das 46. Mitglied des Fördervereins. "Ich bin überwältigt von den Aktivitäten der Leute und vom Engagement der Stadt. Hier entstehen Dinge, die allen Finsterwaldern dienen und das Leben in der Stadt noch etwas lebenswerter macht. Und wenn es Möglichkeiten gibt, dies zu unterstützen, sollte man dies auch tun. Das ist das Mindeste." So hat sich für alle Beteiligten der Osterausflug in die Bürgerheide und in den Tierpark gelohnt. Die Kinder hatten ihren Spaß. Die Familien rückten etwas näher zusammen, es gab viel an frischer Luft zu sehen und zu erleben. Auch die Tiere spielten mit, ließen sich sehen und steckten ihre Nasen in die Frühlingssonne.