| 02:40 Uhr

Gemeinsam gesungenes Freedom

Volles Haus bei der 59. Offenen Bühne in Finsterwalde. Neu dabei: Erwachsenenchor "The Vocal Pickups".
Volles Haus bei der 59. Offenen Bühne in Finsterwalde. Neu dabei: Erwachsenenchor "The Vocal Pickups". FOTO: jgw1
Finsterwalde. Die traditionelle Talenteschau im Finsterwalder Brauhaus machte Lust auf die 60. Offene Bühne im 60. Jahr der Musikschule. Jürgen Weser / jgw1

Kaum ein Durchkommen war am Donnerstagabend vor der Bühne im Finsterwalder Brauhaus. Dicht gedrängt verfolgten Freunde, Eltern, Verwandte und Fans der Musikschule "Gebrüder Graun" in Finsterwalde die von Musikschullehrer Chris Poller organisierte 59. Offene Bühne. Fast siebzig Mitwirkende von zehn bis über vierzig Jahren begeisterten mit Unterstützung der Musiklehrer und der Lehrerband der Musikschule mit mehr als fünfzig Titeln.

Bühnengeübte wie "The Heartbreakers" und die einstige "Jazz-Pop"-Wettbewerb-Siegerin Juliette Goßlau sorgten ebenso wie Sophia, Betty und Nadia als Bühnenneulinge für beste Stimmung. Ein Novum bei der Offenen Bühne war zu Beginn der A-capella-Gesang des Erwachsenenchors "The Vocal Pickups" von Gesangslehrerin Diana Tobien. Zu der ebenfalls von ihr betreuten Percussion-AG des Sängerstadt-Gymnasiums gehören auch Katharina Zoch und Lily Henze als Sängerinnen, die mit "Treat your better" Applaus herausforderten. "Er stand plötzlich bei uns vor der Tür und wollte mitsingen", erzählt Chris Poller über seinen Neuzugang Odai im Popchor. Dem minderjährigen unbegleiteten Flüchtling aus Syrien machte der Auftritt im gemeinsamen "Freedom"-Gesang mit Chantal Skadock und mit seiner kleinen Einlage als Rapper viel Spaß.

Der Zulauf zur Pop-Rock-Musik an der Musikschule in Finsterwalde ist ungebrochen, wissen Chris Poller und seine Musikschulkollegen. Schon jetzt darf man sich deshalb auf die 60. Offene Bühne als Höhepunkt der erfolgreichen Entwicklung dieser Bühnenreihe freuen. Zumal das Event die 60-jährige Geschichte der Musikschule im Elbe-Elster-Kreis und den Altkreisen eindrucksvoll belegen wird.