| 02:37 Uhr

Führungsstab Feuerwehr im Einsatz

Gefahrgut-Fachberater Alexander Trenn referierte über taktische Verhaltensweisen.
Gefahrgut-Fachberater Alexander Trenn referierte über taktische Verhaltensweisen. FOTO: Feuerwehr
Finsterwalde. Rund 40 Kameraden der Technischen Einsatzleitung des Landkreises, also der Führungsstab, haben dieser Tage die Grundlagen der Stabsarbeit wiederholt. Bei einer Schulung im Feuerwehrgerätehaus Finsterwalde/Mitte machten sie sich mit den Arbeitsmitteln vertraut, bildeten vier Arbeitsgruppen und stimmten Ziele und weitere Schritte ab. red/SvD

Das teilt Kreisbrandmeister Steffen Ludewig mit.

Dem voraus waren mehrere Schulungseinheiten mit der für die Leitung von Großeinsätzen beschafften Führungssoftware Fireboard gegangen und eine Stabsrahmenübung in Herzberg im vergangenen Sommer.

Die Mitglieder des Führungsstabes kommen aus allen Städten und Ämtern des Kreises und sollen zukünftig, so sieht es laut Ludewig das Konzept vor, auch unterhalb der Schwelle "Großeinsatz" oder "Katastrophe" als Teilkomponente oder Schnelleinsatzgruppe zum Einsatz kommen.

Dabei halfen die Dozenten Mathias Bauer aus Bad Liebenwerda, Gerd Weber als Leiter der Gruppe "Information und Kommunikation" des Landkreises, Marcel Kupillas aus Finsterwalde und Systemverantwortlicher Fireboard in der Brandschutzdienststelle EE sowie Alexander Trenn von der Feuerwehr Schwedt, der als Fachberater Gefahrgut im Landesfeuerwehrverband Brandenburg tätig ist. Trenn wertete den Gefahrguteinsatz auf der A 10 bei Ludwigsfelde aus und gab wertvolle taktische Verhaltensweisen und Tipps.

Die zum Führungsstab gehörenden Kameraden lernten sich an dem Tag weiter kennen, es wurden Fertigkeiten und Arbeitsschritte gefestigt und weiter ausgebaut. Die Arbeitsgruppen sollen zukünftig autark in den Sachgebieten arbeiten und in späteren Übungsmodulen anwenden.

Dank der guten Zusammenarbeit und Vorbereitung durch Angehörige der Feuerwehr Finsterwalde konnte der Tag intensiv genutzt werden, sich weiterzubilden und zu festigen, so der Tenor der Teilnehmer.