ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:17 Uhr

Kirchenmusik
Frühlingskonzert „Bach, Muffat und die Böhmen“

Dietrich Schönherr
Dietrich Schönherr FOTO: privat
Doberlug-Kirchhain. Doberluger Klostermusiken starten ihr Festjahr.

Aus den vielfältigen Angeboten an Gottesdiensten und Veranstaltungen in der Klosterkirche Doberlug sind sie nicht mehr wegzudenken – die Klostermusiken.
40 Jahre erfolgt die Vorbereitung der Klostermusiken durch die Kantorei im Ehrenamt. Und die hat für das denkwürdige Jubiläum herausragende musikalische Höhepunkte organisiert. Einige davon sind auch Haltepunkt der diesjährigen Kulturreise der Sparkassenstiftung Zukunft Elbe-Elster-Land in Verbindung mit dem Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster.
1978 begann die Musikreihe mit vier Orgelvespern in den Sommermonaten. 2018 laden wird zu dreizehn Musiken und Konzerten eingeladen. Die Orgel, die Königin der Instrumente, war Ausgangspunkt und ist meist Mittelpunkt der Musiken. Die Klosterkirche mit ihren drei Orgeln hat eine eigene Orgellandschaft aus verschiedenen Orgelbauwerkstätten. Voigt, Bad Liebenwerda; Sauer, Frankfurt (Oder); Kemper, Lübeck. Scherzhaft als Hinweis auf diese Orgellandschaft und die diversen Organisten und Kantoren, die darauf spielten, wurden deshalb die Orgelkonzerte 2018 tituliert: „Voigt-tobt“, „Sauer- Power“ und „Kemper-getemper“. Darüber hinaus sind Ensembles, Orchester und Chöre Gäste im Festjahr in der Klosterkirche.

Mit „Voigt-tobt“ beginnt die Musikreihe 2018 am Samstag um 17 Uhr in der beheizten Sakristei der Klosterkirche. Dietrich Schönherr, ehemaliger Kantor von Finsterwalde, ist der Gast an der Voigt-Orgel. Sein Frühlingskonzert trägt den Namen „Bach, Muffat und die Böhmen“.
Der Eintritt ist frei – jedoch sind die Veranstalter über Spenden zur Finanzierung der Musikreihe dankbar.

(pm/leh)