Von Heike Lehmann

„Es ist ein verhaltener Start für uns in Doberlug-Kirchhain“, resümiert Veranstalter Ronald Hänzka zur Halbzeit des Frühlingsfestes. Es ist das erste Fest in der Stadt, das er ausrichten darf. Nur wenige kommen am Freitagnachmittag auf den Doberluger Markt. „Gegen 20 Uhr haben sich  aber zunehmend Besucher eingefunden. Und die Jugendnacht ab 22 Uhr war dann gut.“ Vor allem Halbsteiv wird mit seiner Show gefeiert. Auch dessen Live-Videodreh findet statt. Die Partynacht dauert bis kurz vor drei Uhr am nächsten Morgen.

Programm kämpft gegen den Regen an

Als am Samstagvormittag mal die Wolken aufreißen, wird auf dem Festgelände Mut geschöpft. Doch der zerplatzt wie eine Seifenblase mit dem heftig aufziehenden Regen. Den Fassanstich am Mittag meistert Stadtverordnetenvorsteher Sebastian Rudolph mit nur einem Schlag. Besucher hätten auch dazu ein paar mehr sein können. Am Nachmittag zu den Kinderprogrammen ist das Festzelt – es ist beheizt – dann „für das Wetter relativ gut besetzt“, sagt Ronald Hänzka.

Schausteller Manfred Wieser aus Dessau aber kämpft gegen die Langeweile. Er bietet Kugelstechen, das Kettenkarussell und Süßigkeiten an. Auch wenn die Jugend am Freitagabend das Zelt gefüllt hat, in seine Kasse hat das nur wenig Geld gespült. Auch Sarina Probst und Andreea Bacalu an der Bowle-Bar aus Herzberg bräuchten für guten Umsatz ganz anders Wetter. Elf unterschiedliche Bowle-Gläser haben sie angerichtet. Doch die durstigen Kehlen bleiben aus. Dennoch locken die Fahrgeschäfte – Rummel geht immer. Auch wenn die Sitze immer wieder trocken gewischt werden müssen.

Kaiser-Double singt Hit für Hit

Kinderprogramm und Live-Bands sorgen dann doch für ein annehmbar gefülltes Festzelt. Die Partyband Sound up gibt alles und heizt die Stimmung für den nächtlichen Höhepunkt ordentlich an. Die Tanzfläche ist schon gefüllt, als Steffen Heidrich aus Dresden als Roland Kaiser-Double die Bühne betritt und einen Hit nach dem anderen singt. Wer ihn jetzt verpasst hat, sollte sich die Schlagernacht im Schloss Doberlug am 13. Juli vormerken. Da ist Heidrich auf Einladung des Schlossfördervereins wieder in der Stadt.

Frühlingsfest ist auf einem guten Weg

Am Sonntag wird das Frühlingsfest mit Festgottesdienst, Blasmusikfrühschoppen und der wie immer gut angenommenen Senioren-Kaffeetafel fortgesetzt. Mit kräftigen Stimmen versuchen schließlich die Herren vom Doberluger Männerchor, den Frühling herbeizusingen. Der Chor feiert übrigens in diesem Jahr noch ein großes Jubiläum – auch im Schlosshof.

Das Frühlingsfest jedenfalls ist auf einem guten Weg. Nächstes Jahr passt sicher auch wieder das Wetter.