ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:43 Uhr

Polizeimeldung
Freitagmorgen: Wild stoppt drei Autofahrer

Elbe-Elster. Der Freitag  hat für drei Autofahrer im Landkreis Elbe-Elster mit unliebsamen Tierbegegnungen begonnen.

So endete das kurze Leben dreier Frischlinge gegen 5.45 Uhr in der Nähe von Gröbitz nach einer Kollision mit einem Auto.

Bei Lindena flüchtete nur wenige Minuten später gegen 6 Uhr ein Reh scheinbar unverletzt nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw.

Schlechter erging es einem weiteren Reh etwa eine Stunde später. Es verendete bei Züllsdorf, nachdem es vor ein Auto gelaufen war und der Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte.

Die Autos blieben in allen Fällen jeweils mit geringen Sachschäden fahrbereit, teilt Polizeipressesprecher Torsten Wendt mit.

(pm/blu)