ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:48 Uhr

Voller Einsatz
Frauen zeigen Stärke und lernen sich zu verteidigen

Trainerin Antje Schober (rechts) fordert großen Einsatz. Grit Riedel-Wendt (sitzend) und Anett Kecskes beobachten genau die Bewegungsabläufe.
Trainerin Antje Schober (rechts) fordert großen Einsatz. Grit Riedel-Wendt (sitzend) und Anett Kecskes beobachten genau die Bewegungsabläufe. FOTO: Jürgen Weser
Finsterwalde. Hara & WingTsun Schule in Finsterwalde bietet Kurse für Frauen und Mädchen an. Von Jürgen Weser

Laute Rufe sind bereits auf dem Hof zu hören. „Tritt zu, schnell aufstehen. Du musst ihn dort treffen, wo es ihm weh tut.“ Aber keine Sorge, hier wird nur für den Ernstfall geübt. Zehn Frauen und Mädchen sind im großen Trainingsraum der Hara & WingTsun Schule für Selbstverteidigung in Finsterwalde voll auf die Übungen zur Selbstverteidigung konzentriert. Es läuft die vorletzte Einheit eines Lehrganges zur „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen.

Antje Schober und Marko Schubert fordern den Kursteilnehmerinnen vollen Einsatz ab. Und die sind engagiert bei der Sache. Trainiert wird gerade die Abwehr eines zudringlichen Mannes. „Möglichst stehen bleiben und offensiv Selbstbewusstsein mit Stimme und Körpereinsatz zeigen“, fordern die Trainer. Aber geübt wird auch, welche Möglichkeiten es auf dem Rücken liegend gibt, um Angreifer abzuwehren. Für Antje Schober und Marko Schubert ist vor allem wichtig, im Kurs mentale Stärke aufzubauen, zu trainieren, wie man nicht ängstlich wirkt. „Die Frauen müssen Präsenz zeigen, das schreckt potenzielle Angreifer oft schon ab.“ Dazu gehört auch das Verhalten in einer vertraulichen Situation, wenn ein Begleiter plötzlich für die Frau ungewollt intim werden möchte.

Der Beobachter der Trainingseinheit merkt, dass die Mädchen und Frauen eine Menge gelernt haben. Es ist die neunte Übungsstunde und zum Abschluss des Lehrgangs am kommenden Freitag werden sie noch einmal demonstrieren, was sie alles gelernt haben. „Für solche Situationen gewappnet zu sein“, ist für Grit Riedel-Wendt aus Finsterwalde wichtiges Ergebnis der Übungsstunden. „Außerdem kann ich mich dabei richtig auspowern.“ Es wird nicht der letzte Lehrgang für sie in der Hara& WingTsun Schule in Finsterwalde sein, wie auch nicht für Anett Kecskes aus Doberlug-Kirchhain, die auch ihre beiden Töchter Joana und Shirley mitgebracht hat. „Selbstverteidigung kann man nicht früh genug erlernen.“

„Wir sind in der letzten Zeit vermehrt angesprochen worden, ob wir neben vielen anderen Lehrgängen nicht auch etwas speziell für Frauen anbieten können, um ihnen Mut, Kraft, und Selbstbewusstsein zu vermitteln“, erzählt Antje Schober. Deshalb habe man das Angebot zur Weiterbildung der Europäischen WingTsun Organisation, deren Mitglied die Finsterwalder Schule ist, genutzt. Die HaraWingTsun Schule bietet viele Lehrgänge für Kinder, für Eltern und Lehrer, bietet Seminare an und schult Mediatoren. An sechs Tagen in der Woche laufen derzeit etwa zwanzig Kurse, für die acht Ausbilder zur Verfügung stehen.

Schon 1990 hat Antje Schobers Vater Harry Schönberg die Hara-Schule gegründet. Seitdem arbeitet sie erfolgreich. Karin Bäßler erinnert sich an einen Kurs mit Harry Schönberg vor etwa 20 Jahren. Jetzt ist sie froh, mit dem Selbstverteidigungskurs für Frauen wieder den Weg in die Übungshalle gefunden zu haben. Seit 2011 führen Waltraut und Jan Schönberg und Antje Schober als GbR erfolgreich das Lebenswerk von Harry Schönberg weiter. In Finsterwalde ist die Schule beliebt und bringt sich bei Sänger- und Tierparkfesten, in Schulen und Einrichtungen in das öffentliche Leben der Stadt ein. Gelebt wird das Motto WingTsun, was „Schöner Frühling“ bedeutet. Zu den Verteidigungskursen für Frauen passt, dass diese chinesische Kampfkunst vor mehr als 250 Jahren von einer Frau entwickelt wurde.

Der nächste Kurs zur Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen findet im September statt. Infos und Anmeldungen unter www.haraschule.de und 03531 62856.