| 14:49 Uhr

Polizei
Frau in Lichterfeld entgeht Betrug knapp

Lichterfeld.

Ein Betrüger hat Mittwochvormittag eine Frau in Lichterfeld angerufen und vorgegeben, dass gegen sie eine Anzeige im Zusammenhang mit einem Gewinnspiel vorliegen würde. Zur „Klärung des Sachverhalts“ solle sie sich mit einem Anwalt in Verbindung setzen, müsse jedoch in jedem Fall 8500 Euro zahlen, damit die Anzeige fallen gelassen wird. Als Bankverbindung für die geforderte Überweisung wurde ein Konto in Zypern angegeben. Erst im Geldinstitut hat ein Mitarbeiter die Frau auf einen möglichen Betrugsversuch hingewiesen. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Polizei warnt vor derart zwielichtigen Anrufen.

(pm/leh)