ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Französische Freunde lernen den deutschen Karneval kennen

Über die Torte zum Jubiläum freuen sich Marc Dakas, Jeannine Guyot, Thierry Delors, Yvonne Gutsche und Werner Busse (v.l.).
Über die Torte zum Jubiläum freuen sich Marc Dakas, Jeannine Guyot, Thierry Delors, Yvonne Gutsche und Werner Busse (v.l.). FOTO: Heike Lehmann
Sonnewalde. 2006 gab es erste Kontakte von Sonnewalde nach Art-sur-Meurthe in Frankreich. Eine feste Städtepartnerschaft war das Ziel. leh

Die konnte schon im Jahr darauf offiziell besiegelt werden. Daran wurde Freitagabend bei einer Festveranstaltung auf dem Erlebnishof Beitsch im Sonnewalder Ortsteil Schönewalde erinnert. Knapp 30 Besucher aus dem französischen Art-sur-Meurthe waren zum zehnjährigen Partnerschaftsjubiläum für drei Tage in die Niederlausitz gekommen. Kurzfristig hatten sie ihren Besuch angekündigt, kurzfristig hat die Sonnewalder Stadtverwaltung, vor allem Yvonne Gutsche, ein Besuchsprogramm auf die Beine gestellt. Am Samstagabend durften die Gäste den Sängerkarneval in Finsterwalde erleben - von den Sonnewaldern ausgestattet mit Kostümen, am Sonntag war natürlich der Karnevalsumzug vom RCC "Pflichttermin".

Thierry Delors, erster Stellvertreter vom Bürgermeister der 1250 Einwohner zählenden Stadt in Lothringen, hat Freitagabend erklärt, dass es in den zehn Jahren gelungen sei, eine freundschaftliche Verbindung langsam aufzubauen. "Die Bürger beider Kommunen werden niemals aufhören, sich besser kennenzulernen. Respekt und Freundschaft verbindet uns", sagte er.

Sonnewaldes Bürgermeister Werner Busse erinnerte an viele schöne gemeinsame Erlebnisse, ob bei gegenseitigen Besuchen von Schülern, beim Karneval oder beim Musikfest 2015 in Art-sur-Meurthe. "Aus der Partnerschaft auf dem Papier ist eine Herzenssache geworden", so Busse.