ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:47 Uhr

Bürger-Informationsrunde
Schäden in der Bürgerheide

 Baumfällarbeiten in der Bürgerheide sorgen für Unverständnis und Ärger
Baumfällarbeiten in der Bürgerheide sorgen für Unverständnis und Ärger FOTO: LR / Daniel Roßbach
Finsterwalde. Bürger sind eingeladen, sich über die notwendigen Forstarbeiten zu informieren. Von Heike Lehmann

Nachdem in den vergangenen Wochen viele Frage zu den Forstarbeiten und Baumpflegearbeiten in der „grünen Lunge“ der Stadt aufgekommen sind, bieten die Stadt Finsterwalde und der Landesbetrieb Forst, Oberförsterei Hohenleipisch, einen gemeinsamen Vor-Ort-Termin an. Paula Hromada, Stadtsprecherin, erklärt: „Ziel ist, dass die Teilnehmenden Antworten auf ihre Fragen rund um den Zustand der Bürgerheide nach den notwendigen Forstarbeiten und dem Brand am 6. Juli bekommen. Dafür stehen Revierförster Uwe Manig und der Leiter der Oberförsterei Hohenleipisch, Uwe Lewandowski, zur Verfügung.“

Der Blaue Kiefernprachtkäfer, der Große Waldgärtner, der Scharfzähnige Kiefernborkenkäfer und der Zwölfzähnige Kiefernborkenkäfer sowie bei der Fichte der Buchdrucker und der Kupferstecher haben bundesweit Schäden am Baumbestand angerichtet, wovon auch die Bürgerheide in Finsterwalde als Erholungsgebiet stark betroffen ist.

Aus diesem Grund wurden die Arbeiten in den befallenen Beständen zwingend notwendig, die durch den Landesbetrieb Forst derzeit durchgeführt werden. Die befallenen Bäume müssen schnellstmöglich aus dem Bestand entnommen und abtransportiert werden. Andernfalls besteht die große Gefahr, dass die Larven der Schädlinge nach ihrer Entwicklung ausfliegen und sich in den verbleibenden Waldbeständen ausbreiten. Dabei käme es zu weiteren Befallsherden und die Schäden würden größer, was zum vollständigen Absterben des Bestandes führen könnte. Aus diesem Grund mussten die Arbeiten auch während des Sommers stattfinden und konnten nicht bis zum Herbst, wenn üblicherweise Baumpflegearbeiten vorgenommen werden, aufgeschoben werden.

Durch die Eingriffe in die Waldbestände kommt es derzeit flächenweise zu Beeinträchtigungen für den Besucher- und Erholungsverkehr. Die Stadt hofft auf einen baldigen Abschluss der Arbeiten, damit die Bürgerheide so schnell wie möglich wieder uneingeschränkt als Ort der Erholung nutzbar ist.

Wer sich über den aktuellen Stand der Arbeiten vor Ort informieren möchte, ist für den 6. August um 17 Uhr eingeladen. Treffpunkt ist der Haupteingang des Tierparks.