Mit emotionalen und vor allem hochalarmierenden Worten hat Finsterwaldes Jugendkoordinatorin Antje Schulz-Schollbach den Bildungsausschuss der Stadt über die Kinder- und Jugendarbeit unter Pandemiebedingungen informiert. Durch die Auswirkungen der Corona-Krise sei den Sozialarbeitern und Streetworkern eine ganze Generation junger Menschen verloren gegangen.
Deshalb, weil viele Mädchen und Jungen in einer prägenden Phase nicht zu erreichen waren...