ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Finsterwaldes Qualitäten und Party mit 2Hot

Heute. Die Forschungsgruppe IKAE (Institut für Kognition und Ästhetik) wertet heute die Untersuchungen und Umfragen zum sozialgenetischen Code von Finsterwalde öffentlich aus. Die Ergebnisse werden ab 19. PR

30 im Innenstadtbereich und im Gemeindesaal „Arche“ vorgestellt und zu sehen sein.
Heute, 19.30 Uhr Gemeindesaal „Arche“ , Finsterwalde

Freitag. Eine andere Welt ist möglich, heißt es am Freitag, wenn zur Party mit 2Hot aus Dresden ins Keller-Café eingeladen wird.
Musiker ernähren sich meist kannibalisch von der Kunst der Kollegen. Und beim Hören merkt man deutlich: Meusel und Schöbel haben gut gegessen, ohne Magendrücken zu bekommen. Die Eisenbahn dampft, die Sonne scheint. Manchmal auch der Mond. Wieder raus aus der Bar, rein in den nächsten Club.
Pulsierend, doch ohne Hast, geben sie ihren Blue Notes immer einen unerwarteten Rahmen und machen deutlich, dass das "Boogie-Duo" im herkömmlichen Sinne ausgedient hat.
Also: jammen statt jammern. Denn es liegt wieder was in der Luft. Elektrisiert; und irrwitzig sowieso. Ragged Times!
Wem es mit 2Hot zu heiß wird, der findet Erfrischung an der Cocktail-Bar oder Nachdenkliches beim nächtlichen Besuch der Ausstellung über Juden in der Niederlausitz im Kreismuseum um die Ecke. (pm/leh)
Freitag, 19.30 Uhr, Keller-Café Schloßstraße, Finsterwalde