Mitarbeiter der Finsterwalder Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamtes hatten zuvor angezeigt, dass ein Fahrzeug zur Zulassung angemeldet wurde, bei dem vermutlich der Fahrzeugbrief gefälscht war. Dabei war offenkundig, dass sowohl das Schriftbild des Kfz-Briefes als auch das vorherige amtliche Kennzeichen nicht stimmen konnten. Eine Rücksprache mit dem Fahrzeughersteller ergab zudem, dass die in den Dokumenten angegebene Identifizierungsnummer des Geländewagens nicht ausgegeben worden war. Im Zuge der Prüfungen stellte sich weiterhin heraus, dass der Blanko-Fahrzeugbrief in einem anderen Bundesland als gestohlen in Fahndung stand. Die Dokumente und das Fahrzeug der Oberklasse wurden sichergestellt. Gegen die beiden Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die kriminaltechnische Untersuchung der Beweismittel und die Ermittlungen dauern an, teilte die Polizei gestern mit.Transporter gegen PkwIn der Lieskauer Dorfstraße, am Abzweig nach Schacksdorf, ist gestern ein VW-Transporter gegen einen Pkw gerutscht und hat dabei einen Schaden von mehr als 3500 Euro angerichtet. Personen kamen nicht zu Schaden. -db-