Sie fasst die deutschlandweiten Proteste gegen den Sozialabbau zusammen“ , erklärte Frank Eschholz von der Finsterwalder Aktionsgruppe gegen soziales Unrecht.
„Die Organisatoren haben einen Sternmarsch zum Alexanderplatz vorbereitet. Er ist gegen die neue Regierung der Hartz-Parteien gerichtet und beginnt um 11 Uhr an drei Stellplätzen, wo auch jeweils Eröffnungskundgebungen stattfinden“ , erläuterte Frank Eschholz.
Nach dem Zusammentreffen der drei Demonstrationszüge am Alex gehe es gegen 13.30 Uhr gemeinsam weiter über die Karl-Liebknecht-Straße, die Straße Unter den Linden bis zum Brandenburger Tor, wo um 15 Uhr die Abschlusskundgebung beginnen soll.
Die Finsterwalder fahren am Samstag mit der Bahn auf einem Gruppenticket nach Berlin. Treffpunkt ist um 8 Uhr vor dem Finsterwalder Bahnhof. Eine Zusteigemöglichkeit be steht in Doberlug-Kirchhain um 8.30 Uhr, informierte die Aktionsgruppe. Die Fahrkosten für jeden Teilnehmer betragen 4,60 Euro. (bt)