ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:36 Uhr

Verspätetes Weihnachtsgeschenk
Finsterwalder Bau-Union GmbH hat ein Herz für Kinder

Albrecht Marschetzky von der Finsterwalder Bau-Union GmbH (M.) und Erich Conrad von Gerüstbau Conrad weihen die Nestschaukel mit ein.
Albrecht Marschetzky von der Finsterwalder Bau-Union GmbH (M.) und Erich Conrad von Gerüstbau Conrad weihen die Nestschaukel mit ein. FOTO: Heike Lehmann
Finsterwalde. AWO-Verbund weiht eine neue Nestschaukel ein. Von Heike Lehmann

Der Finsterwalder Bau-Union GmbH (FBU) und der Firma Gerüstbau Conrad ist es zu verdanken, dass dem AWO-Verbund der Kinder- und Jugendeinrichtungen jetzt eine neue Nestschaukel zur Verfügung steht. Dieser Tage waren FBU-Geschäftsführer Albrecht Marschetzky und Erich Conrad bei der feierlichen Einweihung des neuen Spielgerätes auf dem Gelände der AWO-Villa im Grünen dabei. Gekommen war auch Edelgard Luckfiel-Koal, AWO-Vorstandsmitglied des Regionalverbandes Brandenburg Süd e.V. Sie erinnerte sich, dass das AWO-Kinderheim am Langen Damm genau vor 25 Jahren gegründet wurde. Birgit Voigt, Leiterin der „Villa im Grünen“, betont, dass die Finsterwalder Bau-Union GmbH ihre Einrichtung seit Jahren unterstützt. „Eine großzügige Spende von 3000 Euro kurz vor Weihnachten ermöglichte uns den Kauf dieser Nestschaukel“, sagt sie.