ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:09 Uhr

Update: Feuerwehreinsatz
Feuerwehrmann fällt beim Einsatz in Lichtschacht – Jugendliche zündeln im Dammhaus

 Feuerwehreinsatz im Dammhaus Finsterwalde.
Feuerwehreinsatz im Dammhaus Finsterwalde. FOTO: Feuerwehr
Finsterwalde. Als ein Sparkassenkunde am Montagnacht gegen 21.40 Uhr Geld in der Geschäftsstelle in der Rosa-Luxemburg-Straße abheben will, fällt ihm eine Rauchentwicklung auf. Er verständigt die Feuerwehr.

Mit neun Einsatzfahrzeugen und zwei Rettungswagen rücken Kameraden aller vier Löschzüge aus Finsterwalde, Sorno und Pechhütte sowie weitere Rettungskräfte an. Den Rauch nehmen die Feuerwehreinsatzkräfte auch wahr, allerdings ist noch völlig unklar, woher dieser kommt. Da passiert es: Noch während der Lageerkundung fällt ein Feuerwehrmann in einen mehr als zwei Meter tiefen und nicht abgedeckten Lichtschacht unmittelbar am Haus und verletzt sich nach Polizeiangaben dabei schwer. Er wird sofort ins Krankenhaus gebracht. „Wie schwer seine Verletzungen sind, wird zur Zeit noch untersucht“, sagt Stadtbrandmeister Michael Kamenz kurz nach dem Einsatz.

Zur Sicherheit werden die Bewohner des Hauses in der Etage über der Sparkassen-Geschäftsstelle evakuiert. „Rettungsdienst und Feuerwehr haben hierbei Hand in Hand gearbeitet“, so Michael Kamenz.

Polizei: Jugendliche verursachten das Feuer

Die Polizei ist vor Ort und ermittelt. Am Dienstagmittag teilt dann Polizeisprecher Lutz Miersch mit: „Nach ersten Erkenntnissen waren zwei der Polizei bereits bekannte Jugendliche in die Räumlichkeiten der Filiale eingedrungen und verursachten das Feuer, welches gegen 23.30 Uhr gelöscht werden konnte.“

Mieter konnten wieder in ihre Wohnungen

„Nach dem Löschen konnten die Wohnungen sofort wieder bezogen werden“, sagt der Stadtbrandmeister. Für die Feuerwehrleute dauerte der Einsatz bis gegen 1.30 Uhr.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Geschäftsstelle vorübergehend geschlossen

Die Sparkasse Elbe-Elster teilt mit: „Aufgrund der notwendigen Sanierungsarbeiten bleibt die Geschäftsstelle Dammhaus vorübergehend geschlossen. Der Selbstbedienungsbereich mit den Geldautomaten und Zahlungsterminals ist glücklicherweise nicht betroffen und kann genutzt werden.“

(lsc/leh)