Ein Ödlandfläche in Tröbitz ist nach Angaben der Polizei sowie der Leitstelle Lausitz am Donnerstagnachmittag (3. Juni) gegen 13.30 Uhr in Flammen aufgegangen. Laut der Leitstelle brannte in der Doberluger Straße eine Fläche von circa zehn mal zehn Meter. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.
Im Rahmen von polizeilichen Ermittlungen wurde ein 34-Jähriger in der Nähe festgestellt. „Zunächst wollte er sich bei einer Befragung durch Polizeibeamte durch Flucht entziehen, konnte aber wenig später gestellt werden“, teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit. Da er erheblichen Widerstand leistete, musste er gefesselt werden. Bei ihm konnte ein Behältnis mit einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz aufgefunden und sichergestellt werden. Anschließend wurde der Mann zur Verhinderung weiteren Straftaten zur Polizeiinspektion nach Finsterwalde gebracht.