Um 4.49 Uhr am Sonntagmorgen (7. August 2022) sind die Einsatzkräfte in der Region Finsterwalde über einen Brand in der Hertastraße informiert worden. Wie die Polizeidirektion Süd am Montag (8. August) mitteilt, griff das Feuer auf zwei angrenzende Wohn- und Geschäftshäuser über. Die Gebäude seien teils erheblich beschädigt und nicht mehr bewohnbar. Vier Anwohner mussten laut Polizei evakuiert werden.
Wie es zu dem Feuer kam, ist unbekannt. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 300.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Drei Feuerwehrmänner hätten sich bei den Löscharbeiten verletzt. Einer von ihnen musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.
Nach Angaben von Leitstellen-Sprecher Lutz Freudenberg vom Sonntag kämpften etwa 70 Feuerwehrleute mehrere Stunden gegen die Flammen. Gegen 10.30 Uhr war der Einsatz beendet.