ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:07 Uhr

Frühlingsputz in Finsterwalde
Feierabendbrigade im großen Müll-Einsatz

Die Feierabendbrigade hat Finsterwalde wieder schick gemacht.
Die Feierabendbrigade hat Finsterwalde wieder schick gemacht. FOTO: LR / Tobias Wieczorek
Finsterwalde. Die jungen Leute erhalten viel Unterstützung von 20 Helfern aus Finsterwalde und umliegenden Dörfern.

Es lief wie am Schnürchen. Die „Feierabendbrigade“ hat am Samstag in der Sängerstadt ihren zweiten Frühlingsputz erfolgreich absolviert. Wie Sprecher Tobias Wieczorek informiert, haben die jungen Leute viel Unterstützung von insgesamt 20 Helfern aus Finsterwalde und umliegenden Dörfern erhalten. Es wurde reichlich Müll eingesammelt und am Ende des Einsatzes in Säcken zum Wirtschaftshof gebracht. Die „Feierabendbrigade“ habe Unterstützung vom Künstlerkollektiv „Dorfcore“ und weiteren Helfern bekommen, freut sich Tobias Wieczorek. „Alle haben gut zusammengearbeitet, manche sind erst 16 Jahre alt, andere schon über 40“, schreibt er in einer Presseinformation.

Um 11 Uhr ging es an verschiedenen Orten in Finsterwalde – auf dem Tellerberg, vor der Feuerwehr Nehesdorf, vor der Grundschule Nord, vor dem Netto in Massen, beim Schakeplatz und an der Fliegerstraße – los. Allerhand dort herumliegender Müll wurde bis gegen 13 Uhr aufgesammelt. „Besonders häufig fanden wir Zigarettenstummel, Verpackungsmaterial von McDonalds, Kaffee to go-Becher und besonders viele von den kleinen ,Wir möchten ihr Auto kaufen’-Karten. Aber auch Autoreifen, Windeln und Schuhe gehörten zum Sortiment. In einem nahegelegenen Waldstück lag ein Sack, gefüllt mit verschiedenstem Müll, achtlos weggeworfen in die Natur hinein“, schreibt Tobias Wieczorek. Es sei erschreckend, wie „grausam manche Menschen mit ihrer Umwelt umgehen und einfach ihren Müll während einer Autofahrt aus dem Fenster werfen“. Da den Mitgliedern der „Feierabendbrigade“ sowohl die Natur als auch ihre Heimatstadt Finsterwalde am Herzen liege und sie für ihre Aktion viel positives Feedback von Schaulustigen bekommen hätten, würden sie auch im nächsten Frühjahr wieder einen Frühlingsputz organisieren. „Wir haben nur diesen einen Planeten und werden verhindern, dass wir im Müll versinken“, schreibt Tobias Wieczorek.

Die Akteure der „Feierabendbrigade“ danken alle Helfern – besonders dem Künstlerkollektiv „Dorfcore“ – für die effektive Unterstützung.