ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

„Faust II“ rockt in Polzen – der Tragödie nächster Teil

Polzen.. Am 13. August, 21 Uhr, ist der Teufel los – in der Parkscheune Polzen. Nach den beiden überaus erfolgreichen Aufführungen des Rockspektakels Faust I im Schliebener Land in den Vorjahren wird nun erstmals Faust II aufgeführt.

Unter dem Motto: „Goethe goes Rockn' Roll“ will wieder das Ensemble von Dr. Rudolf Volz aus Süddeutschland eine Live-Show der Extraklasse bieten. Mit tollem Lichtdesign, aufwändiger Pyrotechnik und einigen effektvollen Einlagen umrahmt, wird in Kombination von Rockmusik und Goethe-Text eine auch für junge Leute leicht zugängliche Faust-II-Inszenierung geboten.
Faust erwacht in tiefer Trauer um den Tod Gretchens aus einem trance-artigen Schlaf und will nun wirklich „alles wissen, was die Welt im innersten zusammenhält“ , wie er es im Teil I vorbrachte. Mit Mephisto, in Gestalt eines Hofnarren, zieht er am Kaiserhof ein, in dem die blanke Korruption herrscht. Bezüge in die heutige Zeit und zu realen Personen sind dabei durchaus gewollt, wie der promovierte Mathematiker Volz wissen lässt. Im weiteren Verlauf verliebt sich Faust in Helena, die Mephisto auf Bitten des Kaisers herbeizaubert, worauf Faust rasend eifersüchtig wird . . .
Wer das Schauspiel als emotionsgeladene Rock-Oper miterleben möchte, der sollte sich schnellstmöglich um Karten zum Preis von fünf, zehn oder zwölf Euro bemühen:
Tel. 035361 35627 oder auch Tel. 035361 81699. 400 Sitz- und 100 Stehplätze stehen insgesamt zur Verfügung. (gz)