ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Fantreue mit Seltenheitswert im Elbe-Elster-Kreis

Jeßnigk.. Von einer solchen Fangemeinde wagen Kapellen im Grunde nur zu träumen. 40 Auftritte hatten die „Schlossbergmusikanten“ im vergangenen Jahr. Bei nahezu jedem wurden sie dabei von einer Gruppe Männer und Frauen begleitet, für die, zumindest musikalisch, es nichts Besseres als die Sonnewalder Musikanten gibt. Von Sven Gückel

„Sie spielen original böhmische Blasmusik, so, wie es keine Kapelle im weiten Umkreis kann“ , begründete Henriette Zerbe aus Staupitz ihre Begeisterung. Klare Sache also, dass auch sie Mitglied im vor vier Jahren gegründeten Fanclub der Kapelle ist. Gegenwärtig gehören diesem 46 Personen an, wohnhaft in allen Teilen des Elbe-Elster-Kreises. Die Idee dazu stammt von Erhard Ritter aus Jeßnigk. „Es war schon augenscheinlich, dass bei den Auftritten der ,Schlossbergmusikanten' stets ein fester Kern im Publikum vertreten war“ , stellte er rückblickend fest. Sein Vorschlag, dieses Potenzial zu einem Fanclub zusammen zu fügen, stieß umgehend auf große Resonanz.

Begleitung durch ganz Brandenburg
Seither begleitet die Gruppe geschlossen ihre 18 Idole auf nahezu alle Konzerte. Die Reiseziele erstrecken sich über das gesamte Land Brandenburg. „Wir finden es toll“ , äußerte sich Bandleader Andreas Bergener erfreut. Seines Erachtens gibt es in der Region nichts Vergleichbares, was dem Paroli bieten kann. Angetan sind die Musiker jedoch nicht nur von der Treue ihrer Fans, sondern auch deren Freundschaft untereinander. Jedes Clubmitglied besitzt eine Mappe mit Visitenkarten aller Clubangehörigen, auf denen neben der Adresse auch Telefonnummern und Geburtstage notiert sind. „Das hat zur Folge, dass man an seinem Ehrentag das Telefon ständig bei sich tragen sollte“ , fügte Ritter mit einem Augenzwinkern an.

Extrakonzert für die Fans
Dass auch die Kapelle fest zu ihren Fans steht, beweist sie mindestens einmal im Jahr. „Wir nutzen das jährliche Fantreffen in Jeßnigk, um uns mit einem Extrakonzert für die Treue des Clubs zu bedanken“ , stellte Kapellmeister Bergener dankbar fest. Zwei Stunden spielten sie daher am Samstag all jene Titel, die vom auserwählten Publikum gewünscht wurden. Zudem reihten sie sich während der Kaffeetafel und zum Abendbrot unter ihre Fans, um mit ihnen gesellige Stunden zu verleben. „Wie auf einer Familienfeier“ , freute sich Henriette Zerbe.

Mit Fanwimpel zur Grünen Woche
Lange müssen Kapelle und Fans nach dem Treffen nicht aufeinander verzichten. Bereits am 30. Januar gastieren die „Schlossbergmusikanten“ auf der Grünen Woche in Berlin, wobei auch die treue Anhängerschaft samt Fanwimpel wieder vor Ort sein wird. Und für die anstehende Sommertour stehen die Termine ohnehin schon lange fest.

Service Auftrittstermine
 Die „Schlossbergmusikanten“ spielen
am 30. Januar bei der Grünen Woche in Berlin
am 3. April zur Saisoneröffnung im Kulturhaus Sonnewalde
am 10. April zum Frühlingsfest in Saalhausen
am 30. April zum Tierparkfest in Herzberg
am 15. Mai zum Parkfest in Sonnewalde
am 29. Mai zum Bahnhofsfest in Kleinbahren
am 9. Juli zum Rothsteiner Felsenfest.