ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:40 Uhr

Für den 130. Geburtstag des Hauses
Gymnasium sucht noch nach Zeitzeugnissen

 Das Evangelische Gymnasium hätte zweifellos viel zu erzählen, wenn Mauern sprechen könnten.
Das Evangelische Gymnasium hätte zweifellos viel zu erzählen, wenn Mauern sprechen könnten. FOTO: SariitaKalz
Doberlug-Kirchhain. Was würden alte Gebäude wohl alles erzählen, wenn sie sprechen könnten? Was würde das Kirchhainer Schulgebäude an der Straße der Jugend alles zu erzählen haben, schließlich wird es in diesem Jahr 130 Jahre alt? Leider können Mauern und Wände nicht befragt werden. Dafür braucht es Zeitzeugen. Von Ivonne Kommolk

Die Schule in Kirchhain schreibt eine lange und großartige Geschichte. Nicht immer war sie nur Schule. In Zeiten des Krieges wurde sie zum Lazarett umfunktioniert, wurde Opfer eines Brandes, wurde aufgestockt, vergrößert, erweitert, restauriert. Zu DDR-Zeiten nannte man sie Hermann-Matern-Oberschule, dann wurde sie nach der Wende 1993 das Gerberstadt-Gymnasium und ist inzwischen seit 14 Jahren das Evangelische Gymnasium.

Der 130. Geburtstag soll am 30. Oktober 2019 mit einem würdigen Fest begangen werden. Für alle Bürger wird es dazu einen Festgottesdienst um 13 Uhr in der Kirchhainer Stadtkirche geben. Danach steht die Schule ab 14 Uhr zur Besichtigung offen. „Wir wollen den ehemaligen Schülern, Lehrern und  allen anderen Mitarbeitern die Möglichkeit geben, noch einmal in Erinnerungen zu schwelgen. Aus diesem Grund sind wir auf der Suche nach Zeitzeugen der letzten 130 Jahre. Das können Fotos, Schriften, Zeugnisse, Urkunden sein, aber auch alte Schultaschen, Schiefertafeln, Medaillen, Uniformen und so weiter. Es gibt manchmal Dinge, die noch auf alten Dachböden zu finden sind, die für unsere kleine Ausstellung von unschätzbarem Wert sein könnten. Daher bitten wir die Bevölkerung ganz herzlich um Unterstützung“, so Dr. Mathias Homagk, stellvertretender Schulleiter des Evangelischen Gymnasiums.

Diese Dinge sollen nur eine Leihgabe für den großen Geburtstag sein. Es besteht auch die Möglichkeit, Papierdokumente im Vorfeld einzuscannen oder zu kopieren. Gegenstände werden mit Namen versehen, so dass sie nach der Ausstellung schnell zu ihrem Besitzer zurückkehren können. Wer Ausstellungsstücke, Fragen oder Hinweise hat, meldet sich im Sekretariat der Schule unter 035322 18859 oder per E-Mail an sekretariat@evangelisches-gymnasium-doki.de.