ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Es geht um Bewegung als Ausdrucksform

Elbe-Elster-Kreis.. Die Mitteilung macht neugierig: Erstmals sind alle tanzfreudigen Mädchen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren zu einem Workshop eingeladen, der vom 14. bis 16. Januar in der Schlossherberge Uebigau stattfindet – organisiert vom evangelischen Kirchenkreis Bad Liebenwerda.

Wir fragten Gemeindepädagogin Petra Lehner als Organisatorin:

Wer hatte die Idee„
Die Jugendlichen selbst.

Was soll getanzt werden“
Es geht nicht um Standardtänze, sondern um Bewegung als Ausdrucksform. Die Spannung im Körper fühlen, den Rhythmus im Blut haben - viele Mädchen kennen das, trauen sich aber nicht loszutanzen. Und Tanzen ist ein althergebrachtes Lebensgefühl, ein ganz altes Medium.

Warum nur Mädchen, und warum nur diese Altersgruppe„
Die 13- bis 16-Jährigen befinden sich in einer wichtigen Entwicklungsphase - hin zur Frau. Da ist vieles neu und geschlechtsspezifisch. Die Bewegung wird anders, und darum geht es: lernen, Kontakt aufzunehmen, aber sich auch abzugrenzen. Mein Ansatz ist dabei: Wo ist gerade das Empfinden der Mädchen“ Wie setze ich den Körper in Bewegung, und zwar so, dass ich im Einklang mit ihm bin„ Wie kann ich im Tanz auch meinen Glauben zum Ausdruck bringen“

Tanzen Sie selbst gern„
Ja, sehr sogar, sonst könnte ich das nicht machen.

Welche Musik wollen Sie in Uebigau anbieten“
Ganz unterschiedliche. Zum Beispiel Mussorgski, sehr leise Töne, Meditationsmusik, aber auch andere.

Haben Sie Unterstützung„
Ja, und mit Ireen Müller aus Plessa sogar eine fachlich sehr fundierte. Sie macht ihr Fachabitur in Cottbus und ist am Theater tätig, hat sich ganz dem Tanz verschrieben.

Wie viele Plätze gibt es im Workshop, und wie läuft er ab“
17 Teilnehmerinnen können sich melden. Am Freitag, 18 Uhr, ist individuelle Anreise. Wir lernen uns kennen, wollen hauptsächlich tanzen, aber auch in einem kreativen Teil unsere Gedanken dazu darbringen.

Eine sehr spannende Geschichte. Wer finanziert das Event„
Der Kirchenkreis gibt Gelder, aber wir haben auch einen Antrag auf einen Zuschuss beim Landkreis gestellt und hoffen sehr, dass es klappt. Die Teilnehmerinnen müssen jeweils 20 Euro bezahlen.

Was müssen diejenigen tun, die dabei sein möchten“
Sich unter der Telefonnummer 035362 542 oder bei Petra Lehner, Lindenstraße 7, in Knippelsdorf anmelden.
Es fragte Gabi Zahn.