| 02:35 Uhr

Ernst-Thälmann-Straße ist die längste Zeit eine Sandpiste gewesen

Doberlug-Kirchhain. Die Stadtverordneten von Doberlug-Kirchhain haben den Ausbau der Ernst-Thälmann-Straße einstimmig beschlossen. Am Donnerstag, 30. leh

April, um 18 Uhr werden die Anwohner bei einer Anliegerversammlung im Rathaus über Details informiert.

Die noch unbefestigten Straßen in der Kernstadt sorgen nahezu täglich für Beschwerden im Rathaus. Deren Unterhalt verursache zudem jährlich hohe Kosten, heißt es im Bauamt. Für die Ernst-Thälmann-Straße im Stadtteil Kirchhain soll die Zeit als Sandpiste bald vorbei sein. Seit drei Jahren habe man den Ausbau immer wieder verschieben müssen, weil das Geld an anderer Stelle gebraucht wurde, heißt es im Rathaus.

Geplant ist ein einfacher Ausbau auf vier Meter Breite mit Tiefenborden. Der WAV wird gleich die Trinkwasseranschlüsse und die Hauptleitung mit erneuern. Gebaut werden könnte im Sommer. Die Gesamtkosten von etwa 95 000 Euro werden laut Satzung zu 90 Prozent als Erschließungsbeiträge auf die Anlieger umgelegt. Zehn Prozent sind aus dem städtischen Haushalt zu begleichen.