ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Erneuerung der L60 Ortsdurchfahrt Finsterwalde geht in 3. Abschnitt

Finsterwalde. Die Bauarbeiten in der Kirchhainer Straße verlaufen bisher sehr zügig, so dass nun auch der zweite Abschnitt an diesem Samstag fertig gestellt wird. Am Dienstag wurde die Asphaltdeckschicht von der Einmündung Zum Fichteplatz bis an den Knotenpunkt Kirchhainer Straße/Tuchmacherstraße aufgebracht. pm/leh

Der Landesbetrieb Straßenwesen teilt mit, dass am Montag, 4. April, dann der Baustellenbereich in den dritten Abschnitt verlegt wird. Das heißt, der Bereich vom Zum Fichteplatz bis an den Knotenpunkt Kirchhainer Straße/Tuchmacherstraße kann für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden. Dafür wird der Knotenpunkt Kirchhainer Straße/Tuchmacherstraße bis an den Knotenpunkt Kirchhainer Straße/Sonnewalder Straße (Kreuzung Brauhaus) gesperrt.

Am Knotenpunkt Kirchhainer Straße/Tuchmacherstaße wird in Richtung der Verwaltung des Landkreis Elbe-Elster (Kirchhainer Straße) eine provisorische Zufahrt hergestellt, welche durch eine Baustellenampel geregelt dann wechselseitig befahren werden kann. Die Zufahrt zum Krankenhaus bleibt nur aus Richtung Ortseingang Hennersdorf zum Haupteingang in der Straße "Zum Fichteplatz" möglich.

Vom Knotenpunkt Kirchhainer Straße/Sonnewalder Straße (Kreuzung Brauhaus) kann die L 60 noch bis zum Parkplatz der Bäckerei Bubner befahren werden.

Die Bauarbeiten ab Montag erfolgen unter Aufrechterhaltung des Anwohnerverkehrs. Verkehrsteilnehmer und Anlieger werden dennoch gebeten, die veränderten Verkehrsmöglichkeiten in der Kirchhainer Straße ab dem 4. April zu beachten. Der Landesbetrieb Straßenwesen bittet gleichzeitig um Verständnis für auftretende Behinderungen.

Die großräumigen Umleitungsstrecken für den Schwerlastverkehr bleiben weiterhin bestehen.