ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:24 Uhr

Umweltfrevel
Entsetzt über Müll am Hennersdorfer Badesee

Trauriges Bild: Müll am Hennersdorfer Badesee und daneben die Waldameisen.
Trauriges Bild: Müll am Hennersdorfer Badesee und daneben die Waldameisen. FOTO: LR / Gerald Krahl
Hennersdorf. Gerald Krahl: „Es will sich einfach nichts ändern.“

Gerald Krahl, der begeisterte Enduro-Sportler und zugleich Naturfreund aus Doberlug-Kirchhain, hatte die RUNDSCHAU bereits im Sommer vorigen Jahres auf illegale Müllentsorgungen aufmerksam gemacht. Damals in einem Waldstück nahe Eichholz und am Hennersdorfer See. An der Westseite des Badeteiches zeigt sich in diesem Sommer das gleiche Bild. Und wieder kann es Gerald Krahl nicht hinnehmen. Er wünscht sich, dass das „Müllthema etwas mehr Präsenz in den Medien finden“ würde und lässt nicht locker: „Menschen sollten dazu bewegt werden, diese Müllverursacher direkt anzusprechen“, sagt er und fordert dazu auf, nicht wegzuschauen, wenn Wald und Feld als Müllhalden genutzt werden. Schließlich existiere ein Netz von legalen Entsorgungsmöglichkeiten und es müsse immer wieder daran gearbeitet  werden, das öffentliche Bewusstsein für eine saubere Natur zu sensibilisieren.

(gb)