| 02:44 Uhr

Engländer dankt für Lagergedenken

Anthony Drewitt.
Anthony Drewitt. FOTO: pos
Neuburxdorf/Mühlberg. Anthony Drewitt gehörte zu einer kleinen Gruppe Engländer, die am gestrigen Montag die Gedenkveranstaltungen im Lager Mühlberg und in der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain besuchte. Sein verstorbener Vater Harry Drewitt aus Epsom bei London war von 1943 bis 1945 Kriegsgefangener im Lager Mühlberg. pos

Der ehemalige britische Soldat war 1942 in Libyen gefangen genommen worden, kam zunächst in ein Kriegsgefangenenlager in Italien und 1943 nach Mühlberg. Mit 81 Jahren besuchte er 1997 in Begleitung der Mühlberger Bürgermeisterin Hannelore Brendel das Lager Mühlberg. Den Anstoß dazu hatte ein in den 1950er-Jahren aufgenommenes Foto vom Lagergelände gegeben, das er im Geschichtsbuch seines Enkels entdeckt hatte. Sohn Anthony war damals das erste und inzwischen mehrere Male in Mühlberg zu Gast. Noch nie aber direkt am Tag der Befreiung des Lagers, berichtete er. Als sehr wertvoll empfindet er die Aufarbeitung der Geschichte des Lagers. Es sei an den Kindern, Enkeln und künftigen Generationen der ehemaligen Gefangenen, den Gedanken der Versöhnung weiterzutragen.