ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:35 Uhr

Elster-Werkstätten platzen aus allen Nähten

Massen. Die Elsterwerkstätten im Gewerbe- und Industriepark platzen aus allen Nähten. Das Unternehmen will noch in diesem Jahr mit einem Anbau in der neuen Rudolf-Diesel-Straße beginnen, wo sich drei weitere Firmen ansiedeln. -db-

Die Elster-Werkstätten haben im Jahre 1999 ihren Standort in Massen errichtet, wo inzwischen 106 geistig Behinderte im Alter von 20 bis 62 Jahren unter Anleitung von 20 Mitarbeitern tätig sind. “Damit haben wir unsere Kapazitätsgrenze von 100 Plätzen, die wir eigentlich erst in 20 bis 30 Jahren erreichen wollten, bereits überschritten„, sagt Wolfgang Lange, der Niederlassungsleiter. Mit dem Anbau sollen 20 weitere behindertengerechte Arbeitsplätze entstehen.

Die Elster-Werkstätten haben insgesamt sieben Standorte, so u.a. auch in Herzberg und Bad Liebenwerda.