| 15:00 Uhr

Weihnachtsmarkt
Eiskünstler können sich in Sonnewalde ausprobieren

Sonnewalde. Der Weihnachtsmarkt hat Angebote für Familien.

Eismeißeln – das ist der heiße Tipp für den Weihnachtsmarkt in Sonnewalde! Kleine und große Kunsthandwerker, die die besondere Herausforderung suchen, sind gefragt. Doch Vorsicht! Der Werkstoff ist vergänglich. Es handelt sich um echte Eisblöcke. Am 1. Advent, dem 3. Dezember, wird zum vorweihnachtlichen Treiben auf den Markt, in die Kirche und in das Heimatmuseum im Schloss eingeladen. Um 12 Uhr geht es los! Hammer und Meißel kommen allerdings erst um 14.30 Uhr zum Einsatz. Kinder und Erwachsene dürfen dann ihre Eisskulpturen erschaffen.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt um 13 Uhr. Die Bäckerei Bubner lädt zum großen Stollenanschnitt. Die Schüler der Grundschule gestalten ab 13.30 Uhr ihr Programm in der Kirche. Ihnen folgt der Posaunenchor. Weihnachtsgrüße gibt es von Kita-Kindern aus Goßmar und Zeckerin ab 14.50 Uhr auf der Marktbühne, bevor eine Stunde später Ecke, Luzi & die Kids ihr Programm „Heiliger Bimbam, heilige Nacht!“ aufführen. Im Schloss wird gebastelt und gebacken. Außerdem lohnt ein Blick in die aktuelle Weihnachtsausstellung.

Bis 16.50 Uhr müssen sich all jene gedulden, die auf den Weihnachtsmann warten. Fotografieren lässt sich der gute Alte mit rotem Mantel und weißem Bart gemeinsam mit unerschrockenen Kindern schon von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr an der Bushaltestelle. Dort nimmt er auch Wunschzettel entgegen.