Zu dem musste erneut die Mannschaft umgestellt werden, was nicht unbedingt zur Stabilität beiträgt.
Bevor sich die neuformierten Sonnewalder richtig auf das Spiel einstellen konnten, lagen sie auch schon im Rückstand. Die erste Aktion des Gastgebers brachte sofort das 1 : 0. Danach kamen die Gäste besser in das Spiel und auch zu ersten Tormöglichkeiten. Nach 18 Minuten war es Enrico Effenberger der auf Denny Stephan spielte, doch dessen flacher Schuss konnte vom Schlussmann der Gastgeber pariert werden.
In der 34. Minute dann eine noch größere Möglichkeit für Blau Gelb. Oliver Domaschke spielt den Ball über die gesamte Abwehr hinweg auf den startenden Denny Stephan. Der ging allein auf den Tormann von Phönix zu, konnte das Spielgerät aber nicht im Kasten unterbringen. Danach wieder eine Strophe von dem alten Lied, wenn man seine Chancen nicht nutzt. Der Gastgeber nahm einfach mal Maß an der Strafraumgrenze und versenkte den Ball unhaltbar in das Eck. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
Die zweite Hälfte begann wieder mit einem Rückschlag. In der 49. Spielminute ein langer Ball aus dem Mittelfeld, ein Sonnewalder schlug am Ball vorbei und damit war der Weg frei für das 3 : 0. In der Folge hatten die Gäste aus Sonnewalde einige gute Gelegenheiten das Ergebnis zu verbessern. So wurde ein Kopfball von Oliver Domaschke in der 52. Minute von der Linie geholt und ein Schuss von Marian Elsner ging nur knapp über die Querlatte. In der 58.Minute spielt Stephan Vierath auf Denny Stephan, aber dessen Schuss knallte gegen den Pfosten. Nach 73. Spielminuten dezimierte sich Phönix Wildau selbst, als ein Spieler des Gastgebers mit Gelb Rot vom Platz musste. Daraus konnten die Gäste allerdings auch keinen Vorteil mehr ziehen, so dass es am Ende bei der Niederlage für die Sonnewalder blieb.
Sonnewalde spielte mit: Ralf Götze, Marco Stahn, Stefan Werner, Stephan Vierath, Patrick Müller, Oliver Domaschke, Enrico Effenberger, Eugen Hartung (53. Marco Müller), Marian Elsner, Heiko Miersch, Denny Stephan.