ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Ein Tiger auf der Alt Nauendorfer Bühne

Volles Haus bei der Benefiz-Veranstaltung in der Gaststätte Alt Naundorf.
Volles Haus bei der Benefiz-Veranstaltung in der Gaststätte Alt Naundorf. FOTO: Dietmar Seidel
Finsterwalde. Fast drei Stunden erlebten am Donnerstagabend die Gäste im ausverkauften Saal der Gaststätte Alt Nauendorf die große Frühlings-Benefizshow zugunsten der Cottbuser Elterninitiative für krebskranke Kinder. Dietmar Seidel

Präsentiert worden ist die Show von der Firma RCS, die sich bereits für ihr soziales Engagement landesweit einen Namen gemacht hat. Die Schirmherrschaft hatte der Lionsclub Finsterwalde übernommen. Am Schluss konnten die Vorsitzende der Elterinitiative, Brigitte Thoss, und das Vorstandsmitglied Katrin Pannicke 3000 Euro, die sich aus den Einnahmen, der Tombola und einer Spende der Finsterwalde Lions zusammensetzte, mit nach Cottbus nehmen.

Gemeinsam mit Peter Munds, den Herren vom Männerchor Einigkeit und dem Gastwirt Hilmar Thor hatte Sylvie Eknigk von der System Promotion GmbH am Bühnenbild mitgebaut. Schalldruck sorgt für den guten Ton und ausreichend Licht. Und auf der Bühne nahm der versierte Sportjournalist Ulli Potofski das Zepter in die Hand und führte kurzweilig mit viel Witz und Humor durch das Programm.

Gleich am Anfang stimmte er auf das Ziel der Frühlingsshow ein. Natürlich blieb ein Schwenk auf den aktuellen Steuerskandal nicht aus. Er schlug vor, dass solche Leute mal dahin gehen sollten, wo sie lernen, dass es nicht das Ziel des Lebens sein kann, Millionen anzuhäufen. Es gäbe so viel Leid auf der Welt, wo man mit dem Geld helfen könne.

Zu den Gästen auf der Bühne gehört Wolfgang Bahro, der sich bei Gute Zeiten schlechte Zeiten als TV-Fiesling Rechtsanwalt Jo Gerner einen Namen gemacht hat. Er bot Comedy vom Feinsten und ließ solche Legenden wie Heinz Erhardt, Theo Lingen und Friedrich Hollaender aufleben. Die Schweizer Pianistin Sibylle Briner war dabei und auch die fast 50-jährige Model & Society-Lady Natascha Ochsenknecht. In einer kurzen Smalltalk-Runde gab sie jungen Leuten den Rat, dass Hungern für eine Modelkariere nicht lohne. Man müsse auch nicht schön sein, sondern "speziell".

Aufgehorcht hat das Publikum, als Christian Jährig - Finalist beim RTL-Supertalent, die Alt Nauendorfer Bühne betrat. Mit seiner hohen Stimme interpretierte er spielerisch Songs von Helene Fischer, bevor es die Premiere seines ersten eigenen Songs "Wie ein Diamant" gab.

Eine weitere Premiere gab es in Finsterwalde auch in der faszinierenden Magiershow von André Sarrasani aus Dresden. Am Ende stand er mit seiner 18-jährigen Tigerdame auf der Bühne und kraulte sie am Hals. Zum Glück für die Zuschauer im Käfig.

Für Brigitte Thoss und Katrin Pannicke von der Cottbuser Elterinitiative war es ein toller Abend. Können sie doch mit dem Geld wieder Gutes tun. Sie finden es richtig gut, dass es Menschen gibt, die an andere denken, denen es nicht so gut geht.

Das Geld soll 1:1 für die Arbeit des Vereins verwendet werden. Dabei spielen neben der wöchentlichen Clownvisite, Familienausflüge, Weihnachtsfeiern besonders die kleinen Dinge des Lebens eine Rolle. So sollen finanzielle Härten betroffener Familien abgefedert werden.

Magier André Sarassani mit seiner Tigerdame auf der Bühne.
Magier André Sarassani mit seiner Tigerdame auf der Bühne. FOTO: dse