ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:32 Uhr

Ausgezeichnet
Ein besonderer Musikpädagoge

 Lars Weber hat den Sonderpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für herausragende musikpädagogische Leistung bekommen.
Lars Weber hat den Sonderpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für herausragende musikpädagogische Leistung bekommen. FOTO: privat / Privat
Potsdam/Finsterwalde. Der Sonderpreis des Ministerpräsidenten nach dem Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ geht an den Finsterwalder Schlagzeuglehrer Lars Weber.

13 erste, 20 zweite und 16 dritte Plätze haben Brandenburger Kinder und Jugendliche in diesem Jahr beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ belegt. Ministerpräsident Dietmar Woidke und Kulturministerin Martina Münch haben dieser Tage Preisträger in der Staatskanzlei empfangen. Als besonders engagierter Lehrer wurde dabei Lars Weber aus Finsterwalde von der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ im Landkreis Elbe-Elster geehrt. Er bekam den „Sonderpreis des Ministerpräsidenten“: Die Staatskanzlei begründet: „Seine Schülerinnen und Schüler und sein Schlagzeug-Ensemble ,Weberknechte’ gehören regelmäßig zu den Preisträgern bei ,Jugend musiziert’. Außerdem engagiert sich Weber in seiner Fachgruppe für Fortbildungen und holt namhafte Dozenten nach Brandenburg.“ Dietmar Woidke sagte: „Mir liegt diese Auszeichnung am Herzen. Denn bei all den herausragenden musikalischen Leistungen unseres Nachwuchses sollten wir eines nicht vergessen: Ihren Ursprung haben diese Leistungen oft bei tollen Lehrkräften, die mit ganz viel Herzblut bei der Sache sind. Ich weiß, dass das Engagement vieler Pädagoginnen und Pädagogen, die an unseren Musikschulen tätig sind, weit über das erwartbare Maß hinausgehen.“

Kulturministerin Münch würdigte anlässlich des Festempfangs: „Die Lehrkräfte an den Musikschulen unterrichten landesweit rund 33 000 Kinder und Jugendliche und tragen damit maßgeblich zur musikalischen Breiten- und Spitzenförderung bei. Ich freue mich, dass wir unsere Unterstützung für die Musikschulen in den vergangenen Jahren um 2,1 Millionen auf rund 4,7 Millionen Euro fast verdoppeln konnten. Damit haben wir die Rahmenbedingungen für kulturelle Bildung im Land entscheidend verbessert.“

Vormerken: Die Weberknechte, Lars Webers Percussionensemble der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“, fiebern ihrem Auftritt beim Sparkassen-Sommer-Open-Air am 19. Juli entgegen. Sie dürfen im Vorprogramm auftreten.

 Lars Weber hat den Sonderpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für herausragende musikpädagogische Leistung bekommen.
Lars Weber hat den Sonderpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für herausragende musikpädagogische Leistung bekommen. FOTO: privat / Privat