ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 05:52 Uhr

Vom 16. bis 18. August
Drei Tage Riesengaudi beim Dorffest in Eichholz

 Für das Dorffest wird gemeinsam kräftig angepackt.
Für das Dorffest wird gemeinsam kräftig angepackt. FOTO: Ivonne Kommolk
Eichholz. Wenn Eichholz feiert, dann richtig. Und darum laufen bereits seit Wochen die Vorbereitungen für das alljährliche Dorffest. Von Ivonne Kommolk

Drei Tage sollen die Gäste in Eichholz feiern kommen und allerhand Abwechslungsreiches erleben. Das Programm verspricht viel Musik, Spiel und Spaß und gute Unterhaltung.

Die Eröffnung des Festes startet traditionell am Freitag um 19 Uhr in der Eichholzer Dorfkirche und bereits eine Stunde später geht auf dem Dorfplatz die Party ab. Freuen können sich die Besucher auf den musikalischen Ohrenschmaus der Live-Band Herr Schmidt. Der einheimische Felix Magister gehört zu den Musikern und wird am Sonntagnachmittag auch noch seine Moderator-Qualitäten zum Besten geben.

Der Samstag startet mit einem Unterhaltungsprogramm mit Kerstin & Mulle. Für die Kinder kommen die Lollipops, die eine Spielstraße aufbauen und so für Kurzweil für die Jüngsten sorgen. Fürs Auge gibt es natürlich auch wieder die Artistik- und Tanzsporteinlagen von ArTaS. Auch der Grünewalder Karnevalsclub ist mit dabei, genauso wie die Sun-Pipers aus Finsterwalde, die gegen 18 Uhr erwartet werden.  Ab 20 Uhr darf dann wieder ordentlich das Tanzbein geschwungen werden zu Musik von den Bierranjas und DJ Feldhaus.

Vor allem die ältere Generation sollte sich auf den Sonntagvormittag freuen, dann nämlich spielt die Blasmusik auf. In diesem Jahr mit den Antonius-Musikanten aus Groß­räschen. Entgehen lassen sollte man sich auch nicht den leckeren Erbseneintopf aus der Gulaschkanone und Wildschwein am Spieß und die anderen Grillspezialitäten. Für die Kleinen gibt es ab 14 Uhr das Spielmobil mit Hüpfburg.

Und in Eichholz gibt es in diesem Jahr eine absolute Premiere. Zur Förderung und Unterstreichung der Dorfpartnerschaft steigt in diesem Jahr erstmalig ein Gastauftritt des Hennersdorfer Männerballetts. Nach diesem garantierten Anheizer und dem Auftritt von Zaubermeister Hartmut Schirrock startet dann die traditionelle legendäre HURZ-Show. Auf zwölf Nummern dürfen sich die Gäste freuen und es wird einige Neuerungen geben. Die Zuschauer dürfen gespannt sein. „Wir üben seit April, aber was – ist natürlich noch geheim“ sagt HURZ-Urgestein Harald Burghardt. Den Sonntag ausklingen lassen kann man mit  DJ Schneider. Also auf nach Eichholz, für ein buntes Programm und leibliches Wohl ist an allen Tagen gesorgt – bei freiem Eintritt!