Dank vieler fleißiger Helfer und Sponsoren hatte sich der Dorfplatz am Samstag wieder in einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt verwandelt. Auf dem wurde natürlich auch der Weihnachtsmann erwartet. Zahlreiche Besucher aus Friedersdorf und den umliegenden Orten waren wieder gekommen, um sich von diesem volkstümlichen Weihnachtsmarkt auf den 1. Advent und das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen.

Doch bis es soweit war, mussten sich alle, vor allem natürlich die kleinen Besucher, ein wenig in Geduld üben. Um 14 Uhr wurde traditionell der Weihnachtsmarkt mit dem Anschnitt eines gut drei Meter langen Stollens eröffnet. Zum großen Messer griffen Ortsvorsteher Gerold Schwuttge und Bäckermeister Jürgen Kunath aus Friedersdorf, welcher auch in diesem Jahr den traditionellen Stollen kostenlos zur Verfügung stellte. Für eine musikalische Umrahmung und Unterstützung sorgte der Kirchenchor.

An die Tradition und Werte des Weihnachtsfestes erinnerten anschließend die Friedersdorfer Laienspieler. Aus der Feder von Doreen Brauer und auch unter deren choreografischer Leitung entstand ein besinnliches, aber auch lustigstes Theaterspiel, welches die Zeit bis zum Weihnachtsmann wie im Fluge vergehen ließ. Auch die Kinder der Kita "Häschengrube" aus Rückersdorf hatten wieder ihren großen Auftritt, sehr zur Freude ihrer Eltern, Großeltern, Verwandten oder Freunde.

Natürlich konnte man sich die Zeit bei einem Glühwein oder weihnachtlichen Leckereien vertreiben. Für viele, besonders die die inzwischen nicht mehr im Ort wohnen, auch mal wieder Zeit alte Bekannte und Freunde zu treffen und Neuigkeiten auszutauschen. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher sorgten viele Helfer, wie der Frauenverein, Jugendclub, Sportverein, Förderkreis Kirche, die Feuerwehr und diverse Händler.

Gegen 16 Uhr hatte der Weihnachtsmann den Weg nach Friedersdorf gefunden. Mit einer Kutsche war er gekommen, um all die Geschenke mitbringen zu können. Doch bevor es die Geschenke gab, mussten Groß oder Klein erst ein Gedicht oder Lied für den Weihnachtsmann vortragen.