ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:08 Uhr

Frauenärztin jetzt ambulant tätig
Dr. Kathrin Angelow mit Praxis in Finsterwalde

Offiziell in ihrer Praxis im Ärztehaus-Süd begrüßt: Frauenärztin Dr. Kathrin Angelow (r.) mit ihrem Team Berit Schmidt, Christine Tostlebe und Daniela Pursch (v.l.). Michael Neugebauer, Geschäftsführer  des Elbe-Elster Klinikums, hat den Blumengruß mitgebracht.
Offiziell in ihrer Praxis im Ärztehaus-Süd begrüßt: Frauenärztin Dr. Kathrin Angelow (r.) mit ihrem Team Berit Schmidt, Christine Tostlebe und Daniela Pursch (v.l.). Michael Neugebauer, Geschäftsführer  des Elbe-Elster Klinikums, hat den Blumengruß mitgebracht. FOTO: Gabi Böttcher
Finsterwalde/Herzberg. Ehemalige Chefärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in Herzberg ist dennoch weiter im Klinikum tätig.

Die Einarbeitungsphase im Ärztehaus-Süd in Finsterwalde haben Dr. Kathrin Angelow (48), Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, und ihr Team hinter sich. Am Freitag gab es den offiziellen Begrüßungsblumenstrauß von Michael Neugebauer, Geschäftsführer des Elbe-Elster Klinikums. Geradezu nahtlos ist die Praxis des Ende September in den Ruhestand verabschiedeten Gynäkologen Dr. Dieter Pohle vom Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) des Ärztenetzes Südbrandenburg (ANSB) nun vom MVZ des Klinikums Elbe-Elster übernommen worden. Seit dem 18. Oktober erfüllt sich hier ein länger gehegter Wunsch der ehemaligen Chefärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Elbe-Elster Klinikum in Herzberg, in die ambulante Tätigkeit zu wechseln. „Das Klinikum hat mich bei diesem Schritt unterstützt“, freut sich Kathrin Angelow. So sei für die Praxis ein neues Ultraschallgerät angeschafft worden. Ein CTG-Gerät soll folgen. Auch sehe man sich nach größeren Räumen in der Stadt um.

Ganz loslassen konnte Dr. Angelow vom Krankenhaus in Herzberg indes nicht. Immer montags ist sie nach wie vor dort tätig, wo sie seit dem Jahr 2006 Chefärztin war. Auch sei sie in die Bereitschaftsdienste des Klinikums involviert. Die Arbeit dort habe ihr immer sehr viel Spaß gemacht und tue das auch weiter, betont Dr. Angelow. Sie führt für ihren Neuanfang in Finsterwalde den Wunsch nach Veränderung an. Als Chefärztin der Krankenhaus-Abteilung in Herzberg fungiert nunmehr Roswitha Zeidler. Michael Neugebauer sieht auch eine Neubesetzung der freigewordenen Stelle in Herzberg auf gutem Weg.

Zwar bedeute die ambulante im Vergleich zur Arbeit im Krankenhaus eine Umstellung, der Vorteil liege jedoch in der Planbarkeit des Arbeitstages, so die Fachärztin. Und schließlich sehe sie viele ihrer früheren Patientinnen jetzt in der Praxis wieder. Das Bestellbuch sei bestens gefüllt. Zum Team von Dr. Angelow gehören die Hebammen Daniela Pursch und Christine Tostleben sowie Praxishilfe Berit Schmidt. Letztere kennen die Patientinnen aus der Praxis von Dr. Pohle.

(gb)