ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:12 Uhr

Dorf- und Naturparkfest 2018
„So ein Fest hat Sorno noch nicht erlebt“

Die zum Naturparkfest gestalteten Fahrräder –  hier eines der abenteuerlichsten im Stile der legendären Easy Rider  vor dem Grundstück von Familie Noack   – locken schon am Donnerstag den rbb-Wetterreporter nach Sorno.   Samantha Noack, im Bild mit Baby Konstantin, hat das Fahrrad ihres Schwiegervaters Eberhard Noack mit Landwirtschaftsprodukten und Bauerngerätschaften geschmückt.
Die zum Naturparkfest gestalteten Fahrräder – hier eines der abenteuerlichsten im Stile der legendären Easy Rider vor dem Grundstück von Familie Noack – locken schon am Donnerstag den rbb-Wetterreporter nach Sorno. Samantha Noack, im Bild mit Baby Konstantin, hat das Fahrrad ihres Schwiegervaters Eberhard Noack mit Landwirtschaftsprodukten und Bauerngerätschaften geschmückt. FOTO: Veit Rösler
Finsterwalde/Sorno. Die Stimmung steigt in Sorno. Am Freitag beginnt hier eine dreitägige Party mit dem Höhepunkt – dem Naturparkfest – am Sonntag. Von Gabi Böttcher

Die Bühne am Dorfanger ist am Mittwoch aufgebaut worden. Am Donnerstag wird das Festzelt errichtet und das Areal des Festplatzes geschmückt. Ortsvorsteher Marco Bergmann ist fast ein bisschen sprachlos, zugleich aber überglücklich, wie die Sornoer dieses Fest mit vereinter Kraft angehen. Einige haben sogar extra Urlaub genommen. „Fest steht: So ein Fest hat Sorno noch nicht erlebt“, ist sich Marco Bergmann schon vorab ziemlich sicher.

Nun ist auch noch das rbb-Fernsehen auf die Party am Wochenende aufmerksam geworden und will vorab am Donnerstag den Wetterreporter in den Finsterwalder Ortsteil schicken. Gezündet habe die Aktion mit den Heidefahrrädern, die die Bewohner des Dorfes im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft mit viel Phantasie gestaltet haben und damit Besucher des Dorf- und Naturparkfestes zu einem Spaziergang durch den Ort verleiten wollen. Den Gästen des Festes, die in großer Zahl auch von außerhalb erwartet werden, und natürlich auch Vorrüberfahrenden gibt der Ortsvorsteher diesen Hinweis: Die Sornoer Hauptstraße bleibt im Bereich des Festgeländes von Freitag, 18 Uhr, bis Sonntag, 22 Uhr, für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Umleitungen sind ausgewiesen.

Allen, die am Samstag an der von Harald Schneider angeführten Radtour durch den Naturpark teilnehmen möchten, sei gesagt: Die Tour startet um 10 Uhr an der Kirche und führt gegen 13 Uhr zum Festplatz zurück. Höhepunkt des Samstag ist ab 20 Uhr der Auftritt der „Müglitztaler Gaudibande“.

Der Sonntag – hier steigt das Naturparkfest – beginnt um 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst mit Posaunenchor. Zu den Höhepunkten gehören hier um 13 Uhr die Übergabe des Naturparkprojektes „Schulacker“ in der Nähe des Spielplatzes und um 14 Uhr die Auszeichnung der Naturparkgemeinde 2018 und die Prämierung der Sieger im Fotowettbewerb. Dieser stand in diesem Jahr unter dem Titel „Alte Gemäuer – in Szene gesetzt“. Auch die Gestalter des schönsten Heidefahrrades dürfen sich auf eine Prämie freuen.