ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:26 Uhr

SPD-Fraktion drückt auf Tempo
Disc-Golf-Anlage soll erneut auf die Tagesordnung

Finsterwalde. Die Finsterwalder Disc-Golfer haben am Montag einen Verein gegründet. Jetzt hat die SPD-Fraktion beantragt, über die Trendsport- Anlage in der Bürgerheide schon in der nächsten Sitzungsrunde der Stadtverordneten erneut zu beraten. Von Gabi Böttcher

Auch diese Forderung aus den Reihen der Stadtverordneten hat die Interessengemeinschaft der Disc-Golfer jetzt erfüllt: Sie haben einen Verein gegründet. Die SPD-Fraktion reagierte umgehend und stellte über den Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Andreas Holfeld den Antrag, die von Stadtverordneten in die Ausschüsse zurück verwiesene Beschlussvorlage zur Errichtung eines Sport- und Freizeitparcours in der Bürgerheide auf die Tagesordnung der Sitzung des Hauptausschusses am 15. November zu setzen und damit den Sprung in die Sitzung der Stadtverordneten am 28. November vorzubereiten. Wie Alexander Piske, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, unterstreicht, sei es nunmehr im „Sinne aller Akteure, die an diesem Projekt seit Jahren engagiert beteiligt sind, wichtig und vor allem gerechtfertigt, noch in diesem Jahr zu einer Entscheidung zu gelangen“. Mit der Vereinsgründung hätten die Disc-Golfer die von Stadtverordneten geforderte Bedingung erfüllt. „Einer erfolgreichen Fertigstellung des Parcours sollte nun nichts mehr im Wege stehen“, meint Alexander Piske. Die Disc-Golfer wandten sich zeitgleich in einem mehrseitigen Schreiben an die Abgeordneten, um ein weiteres Mal für die Anlage zu werben.