ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:34 Uhr

Die Queen aus Finsterwalde

Claudia Wellnitz lebt in Erfurt, gibt beruflich Tipps für gesunde Fitness und steht bei großen Events doch wieder im Rampenlicht.
Claudia Wellnitz lebt in Erfurt, gibt beruflich Tipps für gesunde Fitness und steht bei großen Events doch wieder im Rampenlicht. FOTO: privat
Finsterwalde/Erfurt. Sie war einst Finsterwaldes schönstes und berühmtestes Gesicht. Claudia Neumann ist 1996 zur Miss Ostdeutschland gewählt worden und wurde im März 1997 in Malaysia die erste europäische "Queen of Clubs World". Inzwischen hat sie ihr Leben in Erfurt eingerichtet – mit Mann, Haus und Beruf. Die Zeit der großen Schlagzeilen ist vorbei – bis sich dieser Tage plötzlich gleich zwei Zeitungen bei ihr melden. Heike Lehmann

Aus Claudia Neumann wurde 2004 mit einem lauten Ja vor dem Traualtar in Erfurt Claudia Wellnitz. Mit ihrem Mann Dirk hat sich die inzwischen 39-Jährige beruflich und häuslich in Erfurt eingerichtet. Glücklich kann sich schätzen, wer Claudia Wellnitz telefonisch erwischt. Ständig ist sie in Meetings oder Beratungsgesprächen. Als Vertriebsmanagerin im Sportpark Johannesplatz ist ihr Terminkalender randvoll. Das Gesundheitsstudio und Rehabilitationszentrum mit einer Gesamtfläche von 10 000 Quadratmetern und mehr als 30 Beschäftigten ist eines der größten dort in der Region. Wer sich sportlich betätigen will oder soll - mit einer Überweisung in der Tasche - landet automatisch bei Claudia Wellnitz und wird von ihr individuell beraten. "Drei Tage in der Woche sogar bis abends 21 Uhr", erklärt sie, warum es häufig spät wird. "Eine 40-Stunden-Woche habe ich hier nicht", stellt sie klar.

Zwölf Jahre ist Claudia Wellnitz inzwischen im Erfurter Sportpark tätig. Eine lange Zeit, nachdem ihr berufliches Leben keinesfalls geradlinig verlief. Sie hatte zunächst Krippenerzieherin und dann Zahnarzthelferin gelernt. Die Miss-Wahlen öffneten ihr die Tür zum schillernden Showgeschäft. Als "Queen of Clubs World" genoss Claudia eine Welttournee von Australien über Neuseeland bis Südafrika. Sie tanzte in Diskos, Klubs und trat bei Modenschauen auf. Anschließend sang sie in der Mädchenband "4 Unique", war im Fernsehen zu sehen und gab Konzerte - auch bei regionalen Festen in der Heimat. "Fünf Jahre dauerte die Zeit mit der Band, dann wollte ich nicht mehr", erinnert sie sich. "Auch wenn es gut lief, vor allem im Sommer, wollte ich doch endlich regelmäßig Geld verdienen", begründet sie, warum sie der Showbühne den Rücken kehrte. Noch zu Bandzeiten machte sie parallel ihre Trainer B-Lizenz, was ihr für den Job in Erfurt die Türen öffnete.

Ideengeberin für Events

Ihr Mann ist selbstständig und betreibt eine Event-Agentur. "Mit NEWave organisieren wir Veranstaltungen für große Firmen - von der Weihnachtsfeier über Präsentationen bis hin zu Galas, Messen und Fashion-Shows", sagt Claudia, die ihrem Mann dabei unter die Arme greift. "Ich habe die Ideen und er muss sie umsetzen", umschreibt sie ihre "Arbeitsteilung". Viermal haben sie mit der Erfurter Lifestyle Night, einer Mischung aus Dinner, Show und Charity, erfolgreich auf sich aufmerksam gemacht. Mit dem Mix aus Show, Musik, Produkt-Präsentationen und sozialem Engagement bespielen sie immer außergewöhnliche Locations. Und hier steht Claudia als charmante Moderatorin doch wieder im Rampenlicht.

In Erfurt haben sich beide auch ihren Ruhepol geschaffen: "Wir haben uns ein Häuschen gekauft, wozu auch ein 800 Quadratmeter großer Garten gehört. Da habe ich gut zu tun", verrät die Hobbygärtnerin, denn sie ist diejenige mit dem grünen Daumen in der Familie.

Finsterwalder sind neugierig

"So alle zwei Monate" nimmt sich Claudia die Zeit, ihre Eltern, Peter und Liane Neumann, in Finsterwalde zu besuchen. Wenn es irgendwie geht, richtet sie es so ein, dass sie beim Sängerkarneval, wo sie zehn Jahre aktiv mitgewirkt hat, mitfeiern kann. Sie trifft aber auch andernorts, beispielsweise beim Einkaufen, viele Bekannte und freut sich, dass es ein anhaltendes Interesse an ihrem Leben gibt.

Nicht nur in Finsterwalde, wie sie jetzt überrascht feststellen musste: "Es ist witzig. Auch die Erfurter Zeitung hat sich gerade jetzt bei mir gemeldet und will berichten, was ich heute so mache. Und ich dachte immer, in Erfurt bin ich nicht so interessant. Aber ich war ja hier auch mal Karnevalsprinzessin."

Trotz aller Verpflichtungen nehmen sich Claudia und Dirk Wellnitz die Zeit für Urlaubsreisen. "Mein Mann reist sehr gern. Wir sind dann am liebsten mit dem eigenen Wohnmobil unterwegs. Das wollen wir auch 2013 zweimal so handhaben. Dänemark, Schweden, Norwegen kann man so am besten entdecken", freut sich Claudia schon darauf.