| 02:36 Uhr

Die Nehesdorfer Grundschule als Erste behindertengerecht

Finsterwalde. In den Sommerferien sollen an der Nehesdorfer Grundschule die Arbeiten zum Bau einer neuen Aula beginnen. "Zunächst wird das alte Speisegebäude abgerissen, damit bis zum Wintereinbruch der Rohbau für die neue Aula steht”, kündigte Fachbereichsleiter Frank Zimmermann in einem Pressegespräch an. -db-

In einem um 90 Grad versetzten originellen Anbau an der Turnhalle soll ein Speisegebäude entstehen, das 84 Kindern gleichzeitig Platz bei den Mahlzeiten bietet. Bei Veranstaltungen, wie Einschulungen, kann der Raum in eine Aula mit bis zu 126 Sitzplätzen und einer transportablen Bühne verwandelt werden.

Wird die Aula im nächsten Jahr fertig, kann mit dem Einbau eines Fahrstuhles im Schulgebäude begonnen werden. Im Sommer 2017 soll die Grundschule Nehesdorf die erste Grundschule der Sängerstadt sein, die es auch gehbehinderten Schülern ermöglicht, problemlos in alle Etagen und Räume zu gelangen.