Bereits um 9 Uhr wird in Frankfurt/Oder das erste Spiel der Rückrunde zwischen dem gastgebenden Frankfurter HC 1 (derzeit Zweiter 14:6 Punkte) und den VfB-Mädchen (Tabellenführer 20:0) angepfiffen.
Mit einem Sieg dürften sich die Kirchhainer bereits als fast sicherer Landesmeister fühlen. Im zweiten Spiel treffen sie dann auf die 2. Vertretung vom FHC und können in diesem Spiel einige Varianten üben.
Die Mädchen und Jungen der E-Jugend reisen erneut nach Herzberg. Sie wollen dort gegen den Gastgeber weitere Fortschritte nachweisen, obwohl die Herzberger derzeit noch nicht zu schlagen sind.
Die C-Jugend-Burschen treten in Bad Liebenwerda an und hoffen auf einen vollen Erfolg. Leider ist für sie nach dem Wegzug von Sven Konwiarz noch kein neuer Trainer gefunden, sodass Mandy Lange an diesem Tag in die Bresche springen muss.
Am Sonntag müssen die D-Jugend-Mädchen erneut ran. Um 9 Uhr beginnt die 7. Turnierrunde, in der sie auf den Ruhlander HV, den SV Großräschen und den HSC Cottbus treffen. Nachdem in der letzten Runde erstmals gegen Großräschen verloren und gegen Ruhland nur Remis gespielt wurde, wollen die VfB-Mädchen den alten Abstand zur Konkurrenz wieder herstellen. Der VfB-Trainer hofft auf seine vollzählige Mannschaft und nicht auf eine Rumpfmannschaft, wie in der letzten Runde.
Ob das Auswärtsspiel der 2. Männer in Luckau ausgetragen wird, scheint noch sehr fraglich. Höchstwahrscheinlich wird es zu einem späteren Zeitpunkt neu angesetzt.