| 02:37 Uhr

Die Heide und das Heidelamm genießen

Maasdorf/Hohenleipisch/Doberlug-Kirchhain/Elsterwerda. Beim Heidefest, bei geführten Wanderungen, Rad- und Kremsertouren oder auch mit Niederlausitzer Heidelammspezialitäten in der regionalen Gastronomie ist die einzigartige Natur in der Heidelandschaft zu erleben und zu genießen. Andrea Opitz vom Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft: "An Angeboten mangelt es nicht. red/gb

Ab Samstag steht zudem das Niederlausitzer Heidelamm auf der Regionalen Speisekarte. Pünktlich zur Heideblüte kommt wieder Fleisch von unseren Landschaftspflegern, der Heidschnucke auf den Tisch."

Und das sind die vier Gaststätten der "Regionalen Speisekarte", die ab Samstag verstärkt auf das Niederlausitzer Heidelamm setzen:

Hotel und Gaststätte Parkschlößchen Maasdorf,

Gaststätte "Zum Goldenen Löwen" Hohenleipisch,

Waldschänke Bad Erna im Naherholungsgebiet Bad Erna Doberlug-Kirchhain

Parkrestaurant Holzhof in Elsterwerda.

Übrigens: Die Heidschnucken sind notwendig, um aufkommende Birken- und Kiefernschösslinge zu verbeißen und die Heide zu verjüngen. Ohne sie würde es keine Heideblüte geben, die Flächen würden verbuschen und die Heide würde absterben.

Andrea Opitz: "Aus diesem ganz besonders gesunden und hochwertigen Fleisch können ganz verschiedene Köstlichkeiten zubereitet werden. Jede Gaststätte bietet andere an."