ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Die Gemeinde Crinitz bleibt selbstbestimmt

Crinitz.. In die Zusammenarbeit zwischen Crinitzer Gemeindevertretung und dem verwaltenden Amt Kleine Elster scheint wieder Konstruktivität eingezogen zu sein.

So jedenfalls die Einschätzung von Amtsdirektor Gottfried Richter während der jüngsten Gemeindevertretersitzung, bei der er Lob für den gezeigten Konsolidierungswillen bezüglich des Gemeindehaushalts für die Gemeindevertreter äußerte.
"Wären die Gemeindevertreter nicht zu Einschnitten bereit gewesen, hätte Crinitz die Zwangsverwaltung gedroht. Das konnte durch kluge Entscheidungen, wenn auch zähneknirschend, abgewendet werden. Dafür danke ich der Gemeindevertretung ausdrücklich, jetzt können wir wenn schon nicht viel, so wenigstens etwas und zwar selbstbestimmt für die Gemeinde tun", so der Amtsdirektor vor der Gemeindevertretung.
Zuvor hatten die Gemeindevertreter den Haushalt und das Haushaltssicherungskonzept für 2007 beschlossen und der geänderten Entschädigungssatzung für Gemeindevertreter, den ehrenamtlichen Bürgermeister, Ortsbeirat und Ortsbürgermeister zugestimmt. (H.K.)