ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Der Sportverein VfB Doberlug-Kirchhain legt Rechtsmittel ein

Doberlug-Kirchhain.. Die Querelen um den Klassenerhalt oder Abstieg des VfB Doberlug-Kirchhain aus der Handball-Oberliga dauern an. Jetzt hat der Verein fristgerecht Rechtsmittel beim Verbandsgericht des Handballverbandes Brandenburg eingelegt.

Als unrechtmäßig kritisiert wird, dass der Frankfurter Handball-Club, obwohl nicht rechtzeitig gemeldet, in die Oberliga aufsteigen soll, womit die Doberlug-Kirchhainer absteigen würden.
Die Interessen des VfB Doberlug-Kirchhain werden inzwischen von der Rechtsanwaltskanzlei Uwe Schüler in Finsterwalde juristisch vertreten. Dazu der Vorsitzende des VfB Doberlug-Kirchhain Joachim Schüler: " Für uns gibt es keine Frage, in welcher Liga unsere Damen in der nächsten Saison spielen. Juristisch ist die Angelegenheit eindeutig und kann nur zur Folge haben, dass unsere Mannschaft im nächsten Jahr in der Oberliga Berlin-Brandenburg spielt."
Der Verein hat gestern auf Nachfrage eindeutig erklärt: Sollte die Entscheidung gegen Doberlug-Kirchhain ausgehen, werden wir alle juristischen Instanzen bis zum Deutschen Handballverband durchlaufen - „wir gehen den Weg bis zu Ende“ .
Was an diesem Wochenende in Sachen Handball in Doberlug-Kirchhain alles los ist - bitte umblättern auf Seite 19. (red/-db-)