| 02:37 Uhr

"Den Linden nach" zum Feiern nach Lindena

Lindena. Zum 40. Mal findet das Lindenblütenfest in Lindena statt. pm/leh

Wie immer wird es am ersten Augustwochenende gefeiert. Die Lindenaer Anne Kroschel und Emil Bruchholz fragten sich: "Warum wird es gefeiert, wenn die Linden längst verblüht sind und warum heißt es so?"

Dazu befragten sie ihre Opas Arno Goltz und Wolfgang Reiche. Sie erfuhren: "Das Fest wird zu Ehren der Linden gefeiert. Entlang der Zufahrtsstraßen des Ortes aus Bad Erna, Doberlug und auch Schönborn stehen viele Lindenbäume." Opa Arno berichtet, dass der Ortsname daraus entstanden ist: "den Linden nach". Zu Beginn war der Gedanke, dass es ein Blütenfest sein soll, jedoch gab es zu dieser Zeit in der Umgebung bereits viele Feste, so dass sich die Organisatoren auf das erste Augustwochenende festgelegt haben. "Unsere Eltern waren als Kinder als Mitwirkende dabei und gehören nun zu den Organisatoren des Festes. Diesmal planen Sie anlässlich des 40. Jahrestages einen Festumzug, der all die Aktivitäten im Dorf, die historischen Besonderheiten und die Kreativität der Einwohner zeigen wird. Er startet am Sonntag um 9.30 Uhr aus Richtung Doberlug kommend.

Das Fest beginnt am Freitag um 20 Uhr mit dem Fackelumzug. Samstag um die gleiche Zeit wird zum Sommernachtstanz mit der Musikband Claudia Schlegel eingeladen. Nach dem Festumzug am Sonntag beginnt um 11 Uhr ein musikalischer Frühschoppen mit den Original Falkenberger Blasmusikanten. Ab 14 Uhr präsentiert der Fahr- und Reitverein Lindena die Vielfalt des Reitsports. Bei allen Veranstaltungen gilt freier Eintritt.