ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:06 Uhr

Finsterwalder Sängerfest
Das Stadttor schwebt ein

Mehrere Wochen vor dem Finsterwalder Sängerfest (Beginn am 24.8.) wird in der Brandenburger Straße traditionell ein Stadttor errichtet. Die Brücke schwebt ein. Einen halben Tag haben die Mitarbeiter der Finsterwalder Bauunion (FBU) gebraucht, um die Einzelteile zentimetergenau einzupassen.
Mehrere Wochen vor dem Finsterwalder Sängerfest (Beginn am 24.8.) wird in der Brandenburger Straße traditionell ein Stadttor errichtet. Die Brücke schwebt ein. Einen halben Tag haben die Mitarbeiter der Finsterwalder Bauunion (FBU) gebraucht, um die Einzelteile zentimetergenau einzupassen. FOTO: Heike Lehmann
Finsterwalde. Nur noch reichlich zwei Wochen bis zur Eröffnung des Finsterwalder Sängerfestes. Gäste werden wieder vom Stadttor begrüßt. Von Heike Lehmann

Es ist ein untrügliches Zeichen für das nahende Sängerfest, wenn das Stadttor in der Brandenburger Straße errichtet wird. Das Bauwerk auf Zeit steht seit Dienstag wieder an seinem Platz. Mitarbeiter der Finsterwalder Bau-Union GmbH (FBU) hatten ab 8 Uhr morgens, unterstützt von einem Kran, mehrere Stunden zu tun, die Einzelteile auf den Zentimeter genau zusammenzufügen. Die FBU, die Felbermayr Deutschland GmbH und Elektroanlagenbau Alsdorf sponsern den Aufbau.

Die Stadttore – auch in der Berliner Straße und der Langen Straße wurden Festgäste einst von Toren begrüßt – galten ursprünglich als Abgrenzung des eigentlichen Festgeländes. Aber die Festmeile wird 2018 wieder bis in die Brandenburger Straße verlängert – quasi weit über das Tor hinaus.