ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:12 Uhr

Das Festival am Bergheider See
Diesmal spielt die Lieblingsband

Die Lok von Torsten Ratke steht am Finsterwalder Bahnhof  bereit für den Shuttle-Verkehr zum Feel Festival nach Lichterfeld. In Vorfreude ist eine Freundin der Familie. Lisa Schön kommt aus Mecklenburg und startet auch zum Bergheider See.
Die Lok von Torsten Ratke steht am Finsterwalder Bahnhof bereit für den Shuttle-Verkehr zum Feel Festival nach Lichterfeld. In Vorfreude ist eine Freundin der Familie. Lisa Schön kommt aus Mecklenburg und startet auch zum Bergheider See. FOTO: LR / Gabi Böttcher
Finsterwalde/Lichterfeld. Verkehr wie auf der Autobahn Richtung Bergheider See. Schon am Mittwoch reisen die ersten Gäste an. Zug- und Busshuttle zum Feel Festival starten am Donnerstag. Von Gabi Böttcher

Anspannung und Vorfreude im Einklang an diesem Mittwochnachmittag in Finsterwalde und Lichterfeld. Martin Salchow, Geschäftsführer der Firlefanz GmbH und damit Veranstalter des Feel Festivals, und Produktionsleiter Markus Blanke wissen: Sie haben noch vor dem Feststart am Donnerstag eine lange Nacht vor sich, damit alles fertig wird. „In diesem Jahr haben wir ja schon die befestigte Straße hier. Vieles hat sich eingespielt. Es läuft“, sind beide in guter Stimmung. Für die Gäste gebe es wieder einige Überraschungen. Das Geheimnis um die Bands wird zum Start des lange ausverkaufen Festivals gelüftet. Martin Salchow: „Mein Kumpel Felix Richter und ich haben immer gesagt, dass wir die Bands einladen wollen, zu denen wir auch gern gehen würden. Diesmal ist tatsächlich meine Lieblingsband dabei“, macht er die Sache noch am Vortag spannend.

Zur Zusammenarbeit mit den Partnern in der Region gibt es nur Positives zu hören. Zum 4. Mal ist das Feel Festival am Bergheider See, das 6. ist es nunmehr insgesamt. Auch hier haben sich Gewöhnungseffekte rund um das plötzliche Auftauchen und Wiederverschwinden von gut 20 000 jungen Menschen an einem Wochenende eingestellt. Wer aus Lichterfeld, Schacksdorf, Klingmühl, Theresienhütte und Lieskau komme, erhalte kostenfreien Eintritt (Personalausweis).

Der Lichterfelder Bürgermeister Ditmar Gurk wünscht den jungen Gästen ganz trocken „ein paar schöne Tage am Bergheider See“. Seine Stimmung am Mittwoch: entspannt-optimistisch.

Voller Energie ist bereits Torsten Ratke, dessen Lok auf dem Finsterwalder Bahnhof bereitsteht, um mit Wagen des Lausitzer Dampflokclubs ab Donnerstag Gäste von Finsterwalde nach Lichterfeld und diese am Montag retour zu bringen. Lisa Schön, Tochter eines befreundeten Ehepaares aus Mecklenburg, will vom Fusion Festival in Lärz unweit der Müritz nun zum Feel an den Bergheider See übersetzen. Sie hat am Mittwoch schon mal des Spaßes wegen die Funktionstüchtigkeit der Lok überprüft. Ganz im Ernst ist Bahnunternehmer Torsten Ratke hoch erfreut, dass es in diesem Jahr ein sehr gutes Zusammenspiel mit dem Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) gibt. So werde ein Sonderzug-Pendel zwischen Cottbus und Falkenberg die Regelzüge entlasten. „Und zwischen Finsterwalde und der F 60 erwarten ein Busshuttle und unsere Bahn in Regie des Lausitzer Dampflokclubs die Gäste“, sagt Torsten Ratke.

Lisa Schön kommt aus Mecklenburg zum Bergheider See und freut sich auf Feel.
Lisa Schön kommt aus Mecklenburg zum Bergheider See und freut sich auf Feel. FOTO: LR / Gabi Böttcher
Hier haben Martin Salchow, Geschäftsführer der Firlefanz GmbH (r.), und Produktionsleiter Markus Blanke noch eine Nacht der Vorbereitungen vor sich. Überraschungen sind auch für das 6. Feel Festival versprochen.
Hier haben Martin Salchow, Geschäftsführer der Firlefanz GmbH (r.), und Produktionsleiter Markus Blanke noch eine Nacht der Vorbereitungen vor sich. Überraschungen sind auch für das 6. Feel Festival versprochen. FOTO: LR / Gabi Böttcher