ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:07 Uhr

Das Amt Kleine Elster feiert Silberhochzeit

Massen. Mit einer festlichen Veranstaltung feierte das Amt Kleine Elster am Freitagabend seinen 25. Geburtstag. Prall gefüllt mit Beispielen ließ Amtsdirektor Gottfried Richter in seiner Festrede die Erfolgsgeschichte des Amtes Revue passieren. gb

Wenn sich die Zahl der Bewohner auch von 7200 auf heute rund 5700 zurück entwickelte, so können die zum Amt gehörenden Gemeinden Massen, Crinitz, Lichterfeld-Schacksdorf und Sallgast viele Trümpfe ausspielen. Allein der Gewerbe- und Industriepark in Massen mit seinen rund 2000 Beschäftigten sucht seinesgleichen in der Region. Auf Zukunft stehen derzeit die Zeichen bei der weiteren Entwicklung einer touristischen Infrastruktur am Bergheider See zu Füßen des Tourismusmagneten F 60. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (CDU) überbrachte den gut gelaunten Gästen im großen Festzelt Geburtstagsgrüße und seine Hochachtung. "Erfolg ist kein Zufall", unterstich er und schickte mahnende Worte in Richtung Landesregierung. Die ländliche Region habe nur eine Chance, wenn sie Flächen für Gewerbegebiete ausweisen könne. Dies müsse sich im Landesentwicklungsplan widerspiegeln. Geehrt wurden am Freitagabend mit der Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement im Amt - der SilberElster - die Freiwillige Feuerwehr Dollenchen, der Heimatverein Babben und Günter Klaue aus Lieskau. Den Ortschronisten des Amtes wurde mit einer offiziellen Berufungsurkunde für ihre teils jahrzehntelange Arbeit gedankt

.