| 02:41 Uhr

Damit Ältere sicherer mit ihrem Auto unterwegs sind

Finsterwalde/Massen. Das Sicherheitstraining bei den Vereinen der Deutschen Verkehrswacht wird für die Verkehrsteilnehmer mittleren und älteren Jahrganges deutlich preiswerter. Mussten Teilnehmer ab 50 Jahren bisher 70 Euro für einen Tageskurs zahlen, reduziert sich die Summe um die Hälfte auf nur noch 35 Euro, wie schon bei jüngeren Teilnehmern. dbe

"Möglich ist das durch eine höhere staatliche Förderung. Ziel ist, vor allem jüngere, aber auch noch mehr ältere Kraftfahrer für ein Sicherheitstraining zu gewinnen, damit die Zahl schwerer Unfälle sinkt. Bei einem achtstündigen Kurs lernen die Teilnehmer unter Anleitung erfahrener Trainer theoretisch und praktisch, wie ihr Auto oder Motorrad in Extremsituationen, zum Beispiel beim starken Bremsen auf nasser Fahrbahn, reagiert", erklärt Dieter Babbe, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster.

Die Zahl der Sicherheitstrainings auf dem Verkehrsübungsplatz in Massen, einer der wenigen im Land Brandenburg, hat in den letzten Jahren wegen des starken Interesses deutlich zugenommen. Für das zweite Halbjahr 2017 stehen jetzt die Termine fest, zu denen man sich anmelden kann. So finden Sicherheitstrainings am 9., am 16. und am 23. September, am 7. und am 14. Oktober sowie am 11. und am 18. November statt. Anmeldungen, auch zu anderen Wunschterminen, bitte telefonisch unter 03531 501901.

Darüber hinaus bietet die Kreisverkehrswacht ein Mobilitätstraining (4,5 Stunden/25 Euro) insbesondere für Kraftfahrer ab 50 Jahren an. "Hier können ältere Autofahrer, die länger nicht mit ihrem Auto gefahren sind oder aus anderen Gründen unsicher hinter dem Lenkrad sind, unter Anleitung auf dem Verkehrsübungsplatz fahren", erklärt der Vereinsvorsitzende.