| 02:34 Uhr

Crinitzer Schüler ehren Sielmann mit Entdeckerlust

Crinitz/Wanninchen. Den 100. Geburtstag des Namensgebers ihrer Schule – Heinz Sielmann – würdigten Grundschüler aus Crinitz am gestrigen Freitag ganz im Sinne des berühmten Tierfilmers. Gabriela Böttcher

Mit zwei Bussen machten sich 72 Schüler auf den Weg ins Natur-Erlebniszentrum Wanninchen, das ebenfalls den Namen Heinz Sielmanns trägt. Dieser wäre am 2. Juni 100 Jahre alte geworden. An fünf Stationen mit den Namen Honigbiene, Wasserkäfer, Fledermaus, Grünfrosch beziehungsweise Hirschkäfer konnten sich die Schüler als kleine Forscher betätigen und viel lernen. Schulleiterin Carmen Förster freute sich mit ihren Schülern über diesen Projekttag, der als weiteres Beispiel für die enge Verbundenheit der Schule mit ihrem Namensgeber steht. Im vorigen Jahr war Sielmann zu Ehren direkt hinter der Grundschule ein Weg, der den Ort im Niederlausitzer Landrücken mit Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen verbindet, mit dem Namen Sielmanns benannt worden. Zu Pfingsten können es große und kleine Gäste den Crinitzer Grundschülern gleichtun und sich auf Erkundungstour über das Wanninchener Natur-Erlebnisgelände begeben. An verschiedenen Stationen ist die Natur mit allen Sinnen zu entdecken. Es können kleine Herausforderungen gemeistert und knifflige Aufgaben gelöst werden. Die Tour kann an allen Tagen zwischen 10 und 16 Uhr individuell durchlaufen werden.