Kein verstärktes Bauaufkommen in Finsterwaldes Bildungseinrichtungen während der Corona-Krise. Zwar liegt der reguläre Schulbetrieb momentan lahm und die Kinder müssen zu Hause bleiben. Mit den geplanten Neuerungen an den Grundschulen wird es trotzdem nicht zügiger voran gehen, teilt die Stadtverwaltung mit.

„Die Baumaßnahmen in den Grundschulen Nord und Nehesdorf beginnen wie geplant in den Sommerferien“, informiert Stadtsprecherin Paula Hromada. Aufgrund von Ausschreibungs- und Vergabefristen, welche eingehalten werden müssen, sei es nicht möglich, eine kurzfristige Umsetzung zu realisieren und die Schulschließungen zeitlich auszunutzen. Die Grundschule Nehesdorf soll einen neuen Anbau bekommen, während an der Grundschule Nord schallakustische Arbeiten bevor stehen.

Baustart an Grundschule Stadtmitte in Finsterwalde vorgezogen

Für die Grundschule Stadtmitte stehen Veränderungen – und gute Neuigkeiten – ins Haus. Die barrierefreie Erschließung der Bildungseinrichtung sollte planmäßig in den Osterferien beginnen. „Die Baumaßnahmen können aufgrund freier Kapazitäten der Baufirma um eine Woche vorgezogen werden“, heißt es aus dem Rathaus und dem folgen Taten: Die Arbeiten haben inzwischen begonnen. Bauzäune grenzen die Bildungseinrichtung ab, das Baugerüst wurde an der Frontseite des Gebäudes aufgestellt. Aufzüge, Unterrichtsräume und Räumlichkeiten für Schulsozialarbeiter und eine Schulgesundheitsfachkraft sollen entstehen.

Elbe-Elster

Nicht nur den Jüngsten soll mehr Platz vergönnt sein. Seit Ende vergangenen Jahres ist bekannt, dass auch der Landkreis Elbe-Elster in seine Schulen investieren möchte. Dazu gehört auch das Sängerstadt-Gymnasium. Im Dach des Hauses eins sollen weitere Unterrichtsräume geschaffen werden – darauf habe auch das Coronavirus bislang keinen Einfluss. „Es wird hier nach derzeitigem Stand keine Veränderungen im Bauablauf wegen der Schulschließungen geben“, so Kreissprecher Torsten Hoffgaard. Die Arbeiten würden momentan noch planmäßig verlaufen.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und zur Lage in der Lausitz gibt es in unserem Liveticker.

Zahlen und Grafiken zur Ausbreitung des Coronavirus haben wir in unserem Dashboard für Sie zusammengefasst.